Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

NHL

Josi skort bei Nashville-Pleite zwei Assists  – Hiller verliert trotz Glanzleistung

CALGARY, AB - JANUARY 29: Jonas Hiller #1 of the Calgary Flames stops the shot of Jason Pominville #29 of the Minnesota Wild during an NHL game at Scotiabank Saddledome on January 29, 2015 in Calgary, Alberta, Canada.   Derek Leung/Getty Images/AFP
== FOR NEWSPAPERS, INTERNET, TELCOS & TELEVISION USE ONLY ==

Hiller pariert gegen Minnesota 31 von 32 Schüssen. Bild: GETTY IMAGES NORTH AMERICA

Roman Josi kommt bei der 4:5-Niederlage der Nashville Predators gegen die St.Louis Blues zu über 30 Minuten (30:32) Eiszeit. Damit steht der Schweizer mehr als als jeder andere Spieler von Nashville im Rink. Mit zwei Assists holt sich Josi denn auch zwei weitere Skorerpunkte, zum Sieg reicht es den Predators indes nicht; sie verlieren nach Penaltyschiessen mit 4:5. 

Josis Assist zum 1:0: ziemlich wirr diese Kiste. nhl.com

Jonas Hiller wird in der Partie gegen Niederreiters Minnesota zum zweitbesten Spieler der Partie gewählt. Von 32 Schüssen, welche auf das Tor der Calgary Flames kommen, kann er deren 31 parieren und muss nur einmal hinter sich greifen. Dumm nur, dass der beste Spieler der Partie Devan Dubnik, der Torhüter von Minnesota, ist. Dieser lässt nämlich gar keinen Schuss passieren. Somit kommt es zu einem 1:0-Minisieg für die Wilds. Raphael Diaz (Calgaray) und Nino Niederreiter (Minnesota) bleiben ohne Skorerpunkte.

Der einzige Treffer der Partie, ansonsten bleibt Hiller makellos. nhl.com

Zu einem überzeugenden 5:2-Sieg kommt Mark Streit mit seinen Philadelphia Flyers. Der Schweizer erhält knapp 20 Minuten Eiszeit und beendet die Partie mit einer (Plus-2-Bilanz). Skorerpunkte erzielt er allerdings keine.

NHL, die Spiele vom Donnerstag mit Schweizer Beteiligung

Minnesota (mit Niederreiter) – Calgary (mit Hiller und Diaz) 1:0
Nahsville (mit Josi) – St.Louis 4:5
Winnipeg – Philadelphia (mit Streit) 2:5



Abonniere unseren Newsletter

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Wow, was für eine Schweizer Show! Hischier mit 2 Toren – auch Weber, Josi und Fiala skoren

Trotz zwei Toren von Nico Hischier verlieren die New Jersey Devils das NHL-Heimspiel gegen den Western-Conference-Leader Nashville 3:4 nach Verlängerung.

In der Partie in Newark zeigten sich die Schweizer Spieler in Skorerlaune, einzig Devils-Verteidiger Mirco Müller blieb punktelos. Zunächst glich Yannick Weber auf Pass von Kevin Fiala für die Predators zum 1:1 aus (15.). Noch vor Ende des ersten Drittels brachte Hischier die Gastgeber im Powerplay wieder in Führung.

Nach Nashvilles neuerlichem …

Artikel lesen
Link to Article