Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Streit mit 34. Assist, Weber verletzt – Nashville verliert eins ums andere Mal

08.03.15, 08:28 08.03.15, 15:40


Die Nashville Predators mit dem Berner Verteidiger Roman Josi stecken in der NHL in einem Tief. Mit einem 1:3 daheim gegen die Winnipeg Jets beziehen sie die sechste Niederlage in Folge. 

Vier der sechs Niederlagen erlitt die Mannschaft aus dem US-Bundesstaat Tennessee auf eigenem Eis. Im Klassement der Western Conference liegt Nashville nur noch an 2. Stelle. Die St.Louis Blues folgen mit zwei Punkten Rückstand und haben zwei Spiele weniger ausgetragen. 

Roman Josi war auch im Match gegen Winnipeg von allen Predators am längsten auf dem Eis, wurde allerdings mit einer Einsatzzeit von gut 25 Minuten nicht derart stark forciert wie auch schon. Er musste eine Minus-2-Bilanz hinnehmen. 

Erfolgreicher – zumindest etwas – verläuft der Abend für Mark Streit. Er steuert bei der 2:3-Overtime-Niederlage gegen Buffalo einen Assist bei. Es war beim 1:1 im Powerplay der 34. Assist für den Berner in dieser Saison. Philadelphia liegt fünf Zähler hinter einem Playoff-Platz.

Derweil kommen Luca Sbisa (Plus-2-Bilanz) und Yannick Weber (Minus-1-Bilanz) mit Vancouver zu einem 3:2-Erfolg gegen Mirco Müllers (14:06 Minuten Eiszeit) San Jose Sharks. Für Weber endet die Partie dennoch unglücklich. Er zieht sich eine Verletzung zu, die noch nicht näher bezeichnet worden ist. Weber musste das Eis gegen Ende des letzten Drittels verlassen. In der Nacht auf Montag soll Weber Untersuchungen vornehmen lassen. (fox/si) 

NHL

Boston Bruins – Philadelphia Flyers (mit Streit/Assist zum 1:1) 3:2 n.V. 

Nashville Predators (Josi) – Winnipeg Jets 1:3

San Jose Sharks (mit Müller) – Vancouver Canucks (mit Sbisa und Weber) 2:3

Columbus Blue Jackets – Colorado Avalanche (ohne Berra) 0:4

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

NHL-Journalisten besuchen die Schweiz und sind von unserer Hockeykultur begeistert

Mit den New Jersey Devils ist am Samstag auch eine Delegation nordamerikanischer Journalisten in der Schweiz gelandet. Die Medienleute erkunden seither unser Land und sind fasziniert von der hiesigen Eishockeykultur

Morgen Abend (19.30 Uhr) spielen die New Jersey Devils ein Freundschaftsspiel in Bern gegen den SCB. Die Delegation aus Newark, bestehend aus Spielern, Coaches und einer Menge Journalisten, ist aber bereits am gestrigen Samstag in der Schweiz angekommen.

Doch die Journalisten aus Übersee kommen natürlich nicht nur wegen der schönen Aussicht. Sie wollen auch Hockey sehen. So hat sich Corey Masisak beispielsweise die Arenas in Bern und in Biel genauer angeschaut.

Und dann sind sie alle am …

Artikel lesen