Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Sommerspiele in Rio

Diese Artischocke auf zwei Beinen ist das Olympia-Maskottchen 2016

The unnamed mascots of the Rio 2016 Olympic and Paralympic Games are pictured with the Copacabana beach in the background during their first appearance in Rio de Janeiro, November 23, 2014, in this handout courtesy of the Brazil Olympic Committee (COB) These mascots of Rio 2016 Olympic and Paralympic Games are inspired by the Brazilian fauna and flora, and their names will be decided through a public vote, according to the COB.   REUTERS/Alex Ferro/COB/Handout via Reuters (BRAZIL - Tags: SPORT OLYMPICS SOCIETY) ATTENTION EDITORS - THIS PICTURE WAS PROVIDED BY A THIRD PARTY. REUTERS IS UNABLE TO INDEPENDENTLY VERIFY THE AUTHENTICITY, CONTENT, LOCATION OR DATE OF THIS IMAGE. FOR EDITORIAL USE ONLY. NOT FOR SALE FOR MARKETING OR ADVERTISING CAMPAIGNS. THIS PICTURE IS DISTRIBUTED EXACTLY AS RECEIVED BY REUTERS, AS A SERVICE TO CLIENTS

Bild: HANDOUT/REUTERS

Die Veranstalter der Olympischen Spiele und der Paralympics 2016 in Rio de Janeiro haben die Maskottchen der beiden Sportveranstaltungen in der brasilianischen Metropole im Sommer 2016 vorgestellt. Die beiden Figuren repräsentieren in einer Design-Mischung aus Pop-Art und Animation die Flora und Fauna des fünftgrössten Landes der Welt, wie das lokale Organisationskomitee mitteilte.

Das Maskottchen für die Olympischen Spiele ähnelt einer Katzenfigur, das Symbol für die Paralympics fällt in erster Linie durch seine grüne «Blätterfrisur» auf. Noch haben die Maskottchen keine Namen. Die sollen bis am 14. Dezember per Internet bestimmt werden. Zur Wahl stehen jeweils die beiden Namenspaare «Oba» und «Eba», «Tiba Tuque» und «Esquindim» sowie «Vinicius» und «Tom». (ram/si/dpa)



Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Seit über 8 Jahren ohne Medaille – warum ich mit den Österreichern dennoch bald wilde Partys feiern werde

Österreich wartet immer noch auf seine erste Medaille an Sommerspielen seit Peking 2008. Na und? Das olympische Leben besteht gerade in Rio nicht nur aus Medaillen und ich muss mich deshalb wohl bald auf den Weg ins «Österreicher Haus» machen – da soll es hoch zu und hergehen.

Beim Frühstück treffe ich hin und wieder einen österreichischen Kollegen. Er hat andere journalistische Sorgen als ich. Sein Land leidet wieder einmal an der olympischen Depression. Seit 2008 (Peking) hat Österreich bei Sommerspielen keine Medaille mehr geholt. In keiner seiner Storys darf daher der Hinweis fehlen, wie lange man jetzt schon warte. Die Tage werden gezählt. Es sind inzwischen etwas mehr als 2900. Ob es noch für eine Medaille reiche, sei ungewiss. Er sehe eine …

Artikel lesen
Link to Article