Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

aus angst

US-Olympia-Komitee rät Athleten vom Tragen der Nationalfarben ab

24.01.14, 22:53

Aus Furcht vor Anschlägen hat das Olympische Komitee der USA seinen Athleten vom Tragen der Nationalfarben in Sotschi abgeraten. Kleider mit US-Farben oder Logos des Olympiateams sollten ausserhalb der Wettkampfstätten während der Winterspiele in der russischen Schwarzmeer-Stadt nicht getragen werden. 

Das Weisse Haus hat Bedenken hinsichtlich der russischen Sicherheitsvorkehrungen für Sotschi. Hinter vorgehaltener Hand wir in Washington darüber geklagt, dass die russischen Experten ihre Geheimdiensterkenntnisse zu terroristischen Bedrohungen nicht mit ihren US-Kollegen teilen. Als Vorsichtsmassnahme schickt das US-Verteidigungsministerium zwei Kriegsschiffe ins Schwarze Meer.

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Brisantes Interview mit der «Südostschweiz» 

Reto von Arx über seine Zukunft beim HCD: «Wir fanden keine Lösung, es sieht nach einer Trennung aus» 

In einem heute veröffentlichten Interview mit der Zeitung «Südostschweiz» spricht Reto von Arx offen über seine Zukunft beim HC Davos. Wie es aussieht, sind die Verhandlungen mit der Klubführung arg ins Stocken geraten. 

«Wir, also mein Bruder Jan und ich, haben mit dem Klub nun geredet. Einfach zusammengefasst kann ich sagen: Wir fanden keine Lösung, es sieht nach einer Trennung aus», so das HCD-Urgestein. 

Der HC Davos und die Gebrüder von Arx arbeiten seit mittlerweile 20 …

Artikel lesen