Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

«olympiafreie Alpen» gefordert

Solche Olympischen Spiele soll es in den Alpen nicht geben

27.02.14, 11:13

Bild: Getty Images Europe

Vier Tage nach dem Ende der Olympischen Winterspiele in Sotschi hat die Internationale Alpenschutzkommission Cipra die Olympia-Diskussion neu lanciert. Sie fordert, dass in den Alpen keine Olympischen Winterspiele «in der jetzigen Form» geplant oder durchgeführt werden.

Die Forderung in Form einer Resolution richtet sich an Thomas Bach, den Präsidenten des Internationalen Olympischen Komitees mit Sitz in Lausanne. Die Erfahrungen der vergangenen Jahrzehnte hätten gezeigt, dass sich die Berge nicht für «diesen umweltzerstörerischen und ruinösen Grossanlass» eigneten.

Die Cipra selbst hat eigene Vorstellungen von künftigen Spielen. Sie betont, Olympische Winterspiele müssten wieder zu Spielen der Jugend und zu einem Symbol für Frieden und Freiheit werden. Die Spiele müssten transparent sowie sozial- und umweltverträglich vorbereitet und durchgeführt werden. (sda)

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Eisschnellläufer Jack Shea wird Olympiasieger und ahnt nicht, was er damit auslöst

4. Februar 1932: Als die Welt noch schwarz-weiss ist, sprintet Eisschnellläufer Jack Shea zur olympischen Goldmedaille. Er setzt den ersten Glanzpunkt einer einzigartigen Familiengeschichte. Dessen Höhepunkt verpasst er wegen eines tragischen Unglücks.

Der Zürcher Gregor Stähli gewinnt 2002 die Bronze-Medaille im Skeleton-Wettbewerb. Neben ihm auf dem Podest strahlt als Olympiasieger: Jimmy Shea. Bereits die Teilnahme des Amerikaners an den Spielen war ein historisches Ereignis: Erstmals in der Geschichte trat die dritte Generation einer Familie an Winterspielen an und das erst noch in drei unterschiedlichen Sportarten.

Der 21-jährige Eisschnellläufer triumphiert über 500 Meter und doppelt tags darauf über 1500 nach.

32 Jahre später tritt …

Artikel lesen