Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Primera Division, 15. Runde

Nicht zu stoppen: Real bucht gegen Almeria den 20. Sieg in Serie

12.12.14, 23:03 13.12.14, 15:14

Cristiano Ronaldo muss gegen Almería leiden, aber bucht am Ende wieder einen Doppelpack.  Bild: Daniel Tejedor/AP/KEYSTONE

Der spanische Rekordmeister Real Madrid hat auch sein letztes Meisterschaftsspiel in diesem Jahr gewonnen und wettbewerbsübergreifend den 20. Sieg in Serie gefeiert.

Die Königlichen kamen zu einem 4:1-Auswärtserfolg beim abstiegsgefährdeten Almería. Das 3:1 und 4:1 für Real erzielte Cristiano Ronaldo im Finish (81./89.). Für den portugiesischen «Goleador» waren es die Saisontreffer 24 und 25 im 15. Spiel.

Bei Almería sass der neue Chefcoach Juan Ignacio Martínez gegen Madrid noch nicht auf der Bank. Real fliegt nun zur Klub-WM nach Marokko, wo Europas Champions-League-Gewinner in den Halbfinal am kommenden Dienstag in das Turnier eingreift. (dux/si/dpa)

Primera Division, 15. Runde

Almeria – Real Madrid 1:4 (1:2)



Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Wegen eines Irrglaubens durfte der arme José Fonte nicht mit CR7 feiern

Ein Tor an einer Fussball-WM – klar, da versammelt sich die ganze Mannschaft zum Jubel. Die ganze Mannschaft? Nein. Ein Spieler muss sich opfern und zuschauen, weil der Gegner sonst sofort wieder angreifen kann. Das wird zumindest behauptet.

Cristiano Ronaldos Ausgleichstor zum 3:3 Portugals gegen Spanien ist einer der Momente, der bislang die WM geprägt hat. Herrlich, wie er kurz vor dem Abpfiff einen Freistoss versenkt und damit seinen Hattrick perfekt macht.

Alle Feldspieler stürzen sich auf den feiernden Ronaldo, im Seitenaus neben der Cornerfahne bildet sich ein Jubelknäuel.

Alle Feldspieler? Nein. Wenn wir genau hinschauen, dann sehen wir: José Fonte darf nicht mitfeiern. Ein Teamkollege gibt ihm die Anweisung, innerhalb des …

Artikel lesen