Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Primera Division, 15. Runde

Nicht zu stoppen: Real bucht gegen Almeria den 20. Sieg in Serie

12.12.14, 23:03 13.12.14, 15:14
Real Madrid's Cristiano Ronaldo from Portugal, right, in action with Almeria's Francisco Velez during a Spanish La Liga soccer match at the Juegos Mediterraneos stadium in Almeria, southeast Spain, Friday, Dec. 12, 2014. (AP Photo/Daniel Tejedor)

Cristiano Ronaldo muss gegen Almería leiden, aber bucht am Ende wieder einen Doppelpack.  Bild: Daniel Tejedor/AP/KEYSTONE

Der spanische Rekordmeister Real Madrid hat auch sein letztes Meisterschaftsspiel in diesem Jahr gewonnen und wettbewerbsübergreifend den 20. Sieg in Serie gefeiert.

Die Königlichen kamen zu einem 4:1-Auswärtserfolg beim abstiegsgefährdeten Almería. Das 3:1 und 4:1 für Real erzielte Cristiano Ronaldo im Finish (81./89.). Für den portugiesischen «Goleador» waren es die Saisontreffer 24 und 25 im 15. Spiel.

Bei Almería sass der neue Chefcoach Juan Ignacio Martínez gegen Madrid noch nicht auf der Bank. Real fliegt nun zur Klub-WM nach Marokko, wo Europas Champions-League-Gewinner in den Halbfinal am kommenden Dienstag in das Turnier eingreift. (dux/si/dpa)

Primera Division, 15. Runde

Almeria – Real Madrid 1:4 (1:2)



Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

7 Dinge, die du zu Ronaldos Mega-Transfer von Real Madrid zu Juventus wissen musst

Cristiano Ronaldo wechselt per sofort von Real Madrid zu Juventus Turin. Wir haben die Antworten auf die wichtigsten Fragen zu einem der grössten Transfers der Fussball-Geschichte.

Nein, Ronaldo wechselt für 112 Millionen Euro nach Turin – die Summe setzt sich zusammen aus 100 Millionen Gebühr an Real und noch einmal 12 Millionen als Solidaritätsbeitrags gemäss den FIFA-Bestimmungen und Nebengebühren. Die offizielle Ausstiegsklausel war übrigens auf eine Milliarde festgesetzt.

Damit belegt CR7 …

Artikel lesen