Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

ATP-Turnier in Buenos Aires

Nadal beendet achtmonatige Titel-Durststrecke und egalisiert Sand-Rekord

01.03.15, 22:37 02.03.15, 09:31
Spain's Rafael Nadal plays a shot during his final tennis match against Argentina's Juan Monaco at the ATP Argentina Open in Buenos Aires, March 1, 2015.   REUTERS/Marcos Brindicci (ARGENTINA - Tags: SPORT TENNIS)

Rafael Nadal holt sich seinen 46. Sand-Titel. Bild: MARCOS BRINDICCI/REUTERS

Rafael Nadal gewinnt erstmals seit dem French Open 2014 wieder ein ATP-Turnier. Der topgesetzte Spanier setzt sich im Final von Buenos Aires gegen seinen guten Freund Juan Monaco in 86 Minuten 6:4, 6:1 durch. 

Dass Nadal bei seinem ersten Start in der argentinischen Hauptstadt seit 2005 triumphiert, ist an sich nicht der Rede wert. Gegen Monaco, die Nummer 60 der Welt, wurde der Weltranglisten-Vierte seiner Favoritenrolle gerecht, indem er keine einzige Breakchance zuliess. Mit dem Titel in Buenos Aires egalisiert Nadal aber eine Bestmarke der «Open Era». Er ist nun ex-aequo mit Guillermo Vilas Rekordhalter in Sachen Turniersiege auf Sand (46). In der ATP-Gesamtbilanz ist der 28-jährige Mallorquiner mit 65 Erfolgen, einem mehr als Pete Sampras und Björn Borg, die alleinige Nummer 4. (si)



Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Nadal ringt Del Potro in fünf Sätzen nieder und trifft im Wimbledon-Halbfinal auf Djokovic

Im Wimbledonturnier 2018 stehen erstmals in der Grand-Slam-Geschichte vier Ü30-Spieler in den Halbfinals. Rafael Nadal muss aber fast fünf Stunden lang kämpfen.

1968 und 2017 am French Open sowie 2017 am Australian Open standen schon einmal drei über 30-jährige Spieler in den Halbfinals, in Wimbledon sind es nun mit Federer-Bezwinger Kevin Anderson (32), Aufschlagriese John Isner (33), dem dreifachen Champion Novak Djokovic (31) und der Weltnummer 1 Rafael Nadal (32) erstmals deren vier.

Nadal bestand im Gegensatz zu Federer seinen ersten Härtetest gegen Juan Martin Del Potro, wenn auch denkbar knapp. Er kämpfte den als Nummer 5 gesetzten Argentinier …

Artikel lesen