Sport kompakt

Copa del Rey

Ronaldo fehlt Real im Final-Clásico definitiv

15.04.14, 14:22 15.04.14, 14:57
Real's Cristiano Ronaldo pauses during a Champions League quarterfinal first leg soccer match between Real Madrid and Borussia Dortmund at the Santiago Bernabeu   stadium in Madrid, Spain, Wednesday April 2, 2014. (AP Photo/Paul White)

Ronaldo muss passen. Bild: AP/AP

Real Madrid geht am Mittwoch ohne seinen Starstürmer Cristiano Ronaldo in den Cupfinal gegen den FC Barcelona. Ronaldo leidet an einer Entzündung der Patellasehne im linken Knie.

In der vorigen Woche stellten die Ärzte obendrein eine Muskelverletzung fest. Real hofft, den Portugiesen in der kommenden Woche im Halbfinal-Hinspiel der Champions League gegen Bayern München wieder einsetzen zu können. (si)

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

So wie heute vor 18 Jahren wird die Tabelle der Primera Division nie mehr aussehen

Es ist nur eine Momentaufnahme, über die ich am Morgen gestolpert bin. Aber eine historische. Denn dass Real Madrid kurz vor Saisonhälfte jemals wieder so schlecht da stehen wird wie im Dezember 1999, scheint ausgeschlossen.

Real Madrid und der FC Barcelona dominieren Spaniens Fussball nach Belieben. In den letzten dreissig Jahren haben die beiden Giganten den Titel fast immer unter sich ausgemacht. Nur Atlético Madrid und der FC Valencia konnten in dieser Zeitspanne je zwei Mal die Trophäe holen – und ein Mal Deportivo La Coruña. 

Aus dem Jahr 2000 datiert der einzige Meistertitel in der Geschichte von «Superdepor». Heute vor 18 Jahren führte das Team aus Spaniens Nordwesten die Tabelle der Primera …

Artikel lesen