Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Auch Real mit Verletzungspech: Nach Modric und Bale fällt auch Benzema aus

21.04.15, 13:16 21.04.15, 15:50

Karim Benzema fällt zwei Wochen aus. Bild: Juan Medina/REUTERS

Real Madrid bekundet weiteres Verletzungspech: Karim Benzema verpasst das Champions-League-Viertelfinal-Rückspiel vom Mittwoch gegen Atletico Madrid wegen einer Knieblessur.

Der französische Stürmer laboriert an einer Bänderblessur im rechten Knie. Es wird mit einer zweiwöchigen Zwangspause gerechnet. Neben den ebenfalls verletzt ausfallenden Luka Modric (Knie/längere Zwangspause) und Gareth Bale (Wade/rund zwei Wochen) wird auch der brasilianische Linksverteidiger Marcelo (Gelbsperre) im Stadtderby fehlen. (pre/si)

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Oli Kahn hält im CL-Final gegen Valencia drei Elfmeter und wird endgültig zum Titanen

23. Mai 2001: Zwei Jahre nach dem Trauma gegen Manchester United gewinnt Bayern München die Champions League. Garant für den Triumph ist Goalie Oliver Kahn, der im Penaltyschiessen über sich hinauswächst und dann auch noch menschliche Grösse zeigt.

Zwei Jahre ist sie her: Die brutalste Niederlage, die es im europäischen Klub-Fussball je gegeben hat. In 180 Sekunden verliert Bayern München 1999 den Champions-League-Final gegen Manchester United. Teddy Sheringham und Ole Gunnar Solskjaer treffen in der Nachspielzeit und machen aus dem 0:1 noch ein 2:1. 

Am 23. Mai 2001 ist sie endlich da: Die Chance, das Trauma ein für allemal vergessen zu machen. Die Bayern stehen wieder im Champions-League-Final. Im mit 74'500 Zuschauern …

Artikel lesen