Sport kompakt

Eishockey

SCB holt Kanada-Verteidiger Marc-André Gragnani

10.07.14, 18:01
Der Kanadier Marc-Andre Gragnani im Zweikampf mit dem Franzosen Nicolas Arrossamena, rechts, im Eishockey Weltmeisterschaftsspiel zwischen Kanada und Frankreich, am Sonntag, 1. Mai 2011, in der Steel Arena in Kosice, Slowakei. (KEYSTONE/Arno Balzarini)

Kanadas Marc-André Gragnani bei der WM 2011. Bild: KEYSTONE

Der SC Bern hat für die kommende Saison den Kanadier Marc-André Gragnani verpflichtet. Der 27-jährige Verteidiger spielte zuletzt beim KHL-Finalisten Lev Prag, der sich nach der letzten Saison aus finanziellen Gründen aus der Kontinentalen Hockey-Liga zurückzog.

In der NHL absolvierte Gragnani für verschiedene Teams bisher 81 NHL-Spiele (4 Tore/21 Assists). In der AHL gelangen dem als offensiver Spielmacher angekündigten Nordamerikaner in 334 Spielen 50 Tore und 188 Assists. 2011 erhielt er als Spieler der Portland Pirates die Auszeichnung als bester Verteidiger der AHL. (dux/si)

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Das wären die Logos der Schweizer Klubs, wenn sie NHL-Teams wären

Die Eishockey-Sprache ist englisch: Crosscheck, Slot und Butterfly-Goalie, Boxplay, Icing und Emptynetter. Auch die Schweizer Ligen heissen nicht mehr Nationalliga A und B, sondern National League und Swiss League. Nur die Klubs haben immer noch ihre alten Namen.

Höchste Zeit, dass auch sie sich wandeln upgraden und ihre HC, SC und EV durch zeitgemässe Namen ersetzen!

* Update: User weisen darauf hin, dass der richtige Plural «mice» lautet. Das ist natürlich korrekt. Da ein kleiner Fehler zum …

Artikel lesen