Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Blatter von deutscher Gewerkschaft harsch kritisiert

25.04.14, 10:42 25.04.14, 15:13

FIFA-Präsident Sepp Blatter ist nach seiner Kritik an europäischen Firmen wegen der Arbeitsbedingungen auf den Baustellen in Katar von der Gewerkschaft IG Bau scharf kritisiert worden.

«Er täuscht die Öffentlichkeit, wenn er sich und seine Organisation für unzuständig erklärt, sobald es um Arbeits- und Menschenrechte geht. Die FIFA trägt auf jeden Fall einen massgeblichen Teil der Verantwortung», sagte Dietmar Schäfers als stellvertretender Bundesvorsitzender der IG Bau der deutschen Boulevardzeitung «Bild». (si)



Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

78 Jahre alt und noch immer nicht amtsmüde

Blatter kandidiert offiziell für fünfte Amtszeit als FIFA-Präsident

FIFA-Präsident Sepp Blatter erklärt offiziell seine Kandidatur für eine weitere Amtszeit an der Spitze des Fussball-Weltverbandes.

«Ich möchte der FIFA auch in einer fünften Amtszeit zur Verfügung stehen und dienen», sagte der 78-Jährige am Freitag nach der Sitzung des FIFA-Exekutivkomitees in Zürich. Blatter ist seit 1998 FIFA-Chef und möchte am 29. Mai 2015 für eine fünfte Amtsperiode wiedergewählt werden. Er würde sich freuen, wenn er gewählt würde, betonte der Walliser.

Nach dem Verzicht auf …

Artikel lesen