Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Serie A, 1. Runde

Milan – Lazio 3:1

Bergamo – Hellas Verona 0:0

Cesena – Parma 1:0

Genoa – Napoli 1:2

Palermo – Sampdoria 1:1

Sassuolo – Cagliari 1:1

Torino – Inter Mailand 0:0

Udinese – Empoli 2:0  

Saisonstart in Italien

Milan-Sieg bei Inzaghis Trainerdebüt – Erfolge für Inler und Widmer

31.08.14, 22:43

Mittendrin, statt nur dabei: Pippo Inzaghi. Bild: AFP

Die AC Milan hat mit ihrem neuen Trainer Pippo Inzaghi die Meisterschaft erfolgreich lanciert. Die «Rossoneri» bezwangen zuhause Lazio Rom mit 3:1. Milan hatte die Weichen früh auf Sieg gestellt. Bereits in der 7. Minute schloss der Japaner Keisuke Honda einen Konter zum 1:0 ab. Stephan El Shaarawy hatte mit einem energischen Vorstoss die Vorarbeit geleistet. Milan geriet in der Folge kaum einmal in Bedrängnis.

Stadtrivale Inter startete mit einem torlosen Remis in die Saison. Für den negativen Höhepunkt sorgte Nemanja Vidic, der wegen einer Unsportlichkeit in der Nachspielzeit des Feldes verwiesen wurde.

Der letzte verbliebene der einst drei Schweizer Napoli-Spieler, Gökhan Inler, kam zu einem Startsieg. der Nati-Captain kam beim 2:1-Erfolg bei Genoa über die gesamte Spielzeit zum Einsatz. Den Siegtreffer erzielte De Guzman erst in der 95. Minute.

Auch der erstmals für die Nationalmannschaft aufgebotene Silvan Widmer kam zu einem Volleinsatz und einem Sieg. Udine schlug Empoli mit 2:0. Beim 1:1 von Palermo gegen Sampdoria kam bei den Sizilianern Fabio Daprela zum Einsatz, während Michel Morganella lediglich Ersatz war. (ram/si)



Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

39-Jährig und kein bisschen müde

Marcel Jenni hängt noch ein Jahr an

Die Kloten Flyers haben die Verträge mit Marcel Jenni und Lukas Frick verlängert.

Der 39-jährige Stürmer Jenni unterschrieb einen Vertrag für eine Saison, der erst 19-jährige Verteidiger Frick verlängerte frühzeitig um drei weitere Saisons bis 2017.

Artikel lesen