Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Entwarnung bei Shaqiri – Nati-Einsatz gegen Estland nicht gefährdet

epa04659505 Wolfsburg's Ricardo Rodriguez (L) and Inter's Xherdan Shaqiri (R) vie for the ball during the UEFA Europa League round of 16 first leg soccer match between VfL Wolfsburg vs Internazionale Milan at Volokswagen Arena stadium in Wolfsburg, Germany, 12 March 2015.  EPA/PETER STEFFEN

Zu einem weiteren Duell mit Ricardo Rodriguez kommt es für Xherdan Shaqiri wohl nicht. Bild: EPA/DPA

Xherdan Shaqiri hat sich im Serie-A-Spiel gegen Cesena (1:1) nicht ernsthaft verletzt. Der 23-jährige Mittelfeldspieler von Inter Mailand liess sich am Sonntag mit Verdacht auf einen Muskelfaserriss im linken Oberschenkel schon nach 23 Minuten auswechseln. Auf dem Ultraschall-Bild konnte nun aber lediglich eine Muskelverhärtung und keine Zerrung oder Blutung festgestellt werden.

Wie Inter via Twitter mitteilt, fällt Shaqiri rund eine Woche aus. Ein Einsatz gegen den VfL Wolfsburg im Achtelfinal-Rückspiel der Europa League und am Sonntag in der Meisterschaft gegen Sampdoria Genua kommt daher wohl nicht in Frage. Fürs wichtige EM-Qualifikationsspiel der Schweiz gegen Estland am 27. März sollte der «Kraftwürfel» aber wieder fit sein. 

Shaqiri wird zum Aufgebot von Nationalcoach Vladimir Petkovic gehören, das am Freitag veröffentlicht wird. Die Spieler besammeln sich am kommenden Montag in Feusisberg. (pre)



Abonniere unseren Newsletter

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Dem HSV droht mit dem Abstieg auch der Rauswurf aus diesem exklusiven Zirkel

Der Abstieg des Hamburger SV könnte am Samstag Realität werden und damit eine Ära im deutschen Profi-Fussball beenden. Die Hanseaten sind der einzige Klub, der seit der Einführung der Bundesliga 1963 immer erstklassig war.

In diesem Fall würde Deutschland in die Fussstapfen von England, Frankreich, Belgien oder der Schweiz treten. In diesen Ländern gibt es ebenfalls keine Vereine, die dem jeweiligen Top-Level seit dessen Gründung ohne Unterbrechung angehören.

In Italien ist Inter Mailand der …

Artikel lesen
Link to Article