Sport kompakt

Rassistische Gesänge

Inter muss Fankurve für zwei Spiele schliessen

29.04.14, 14:53
Inter Milan's supporters hold a banner before the start of their Italian Serie A soccer match against Napoli at San Siro stadium in Milan April 26, 2014. REUTERS/Alessandro Garofalo (ITALY - Tags: SPORT SOCCER)

Wegen rassistischen Gesängen bleibt die Kurve geschlossen. Bild: Keystone

Inter Mailand muss seine Fankurve nach diskriminierenden Gesängen seiner Fans für zwei Spiele schliessen. Dies entschied das Sportgericht der Serie A und bestrafte den Klub damit für das Verhalten seiner Anhänger in der Partie gegen Napoli (0:0) am vergangenen Samstag.

Die Nordkurve des Giuseppe-Meazza-Stadions bleibt damit gegen Lazio Rom am 10. Mai und im ersten Heimspiel der kommenden Saison geschlossen. (si/qae)

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Sefolosha: «Die Verletzung wurde von der Polizei verursacht»

Thabo Sefolosha behauptet, sein Wadenbein sei wegen der Festnahme durch die Polizei gebrochen. Diese Aussage liess der Schweizer NBA-Spieler via Twitter von seinem Klub, den Atlanta Hawks, verbreiten.

Der 30-Jährige ging auf Anraten seine Anwälte nicht auf die Details des Zwischenfalls von vergangener Woche ein. «Diese Frage wird vor Gericht diskutiert werden», schrieb Sefolosha. «Ich will nur sagen, dass ich leide, dass ich eine ernsthafte Verletzung erlitten habe und …

Artikel lesen