Sport kompakt

Nach Trainings-Sturz

Olympiasieger Matt bangt um WM-Slalom-Start

10.02.15, 10:18 10.02.15, 10:48

Mario Matt tut sich in dieser Saison schwer. Bild: EPA/KEYSTONE

Olympiasieger Mario Matt muss um seine Teilnahme am WM-Slalom in Beaver Creek bangen. Der 35-jährige Tiroler verletzte sich laut Angaben des Österreichischen Skiverbandes am Montag in Aspen bei einem Trainings-Sturz am rechten Sprunggelenk. Es wurde eine starke Prellung diagnostiziert. Matt muss offenbar eine Trainings-Pause einlegen. Über einen Start im WM-Slalom vom Sonntag soll kurzfristig entschieden werden. 

Bis dato ist dieser Winter für Matt höchst unbefriedigend verlaufen. In den ersten fünf Slaloms der laufenden Weltcup-Saison hat der «Oldie» keinen einzigen Punkt gewonnen. Sein Bestresultat realisierte er in Kitzbühel mit dem 12. Platz. 

Matt ist in seiner Parade-Disziplin Slalom schon dreimal in seiner Karriere auf ein WM-Podest gestiegen: 2001 beim Heimspiel in St.Anton und 2007 in Are hatte er jeweils Gold geholt, 2013 in Schladming erreichte er Bronze. (si/apa) 

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Tennis

Wawrinka verzichtet auf Titelverteidigung in Portugal

Der Weltranglisten-Dritte Stanislas Wawrinka wird nächste Woche seinen Titel am ATP-Turnier in Oeiras (Por) nicht verteidigen.

Der Waadtländer will sich einige Tage erholen und gleichzeitig gezielt auf die bedeutsameren Sandplatz-Events in Madrid (ab 4. Mai) beziehungsweise Rom (ab 11. Mai) vorbereiten. (si/syl)

Artikel lesen