Sport kompakt

Skispringer Egloff gibt die Hoffnung auf und beendet seine Karriere

10.03.15, 10:00

Egloff verabschiedet sich. Bild: KEYSTONE

Skispringer Pascal Egloff beendet am Ende dieser Saison seine Karriere. Der 22-Jährige aus dem St.Galler Rheintal will im Herbst ein Wirtschafts-Studium beginnen und sich vollumfänglich auf diese Ausbildung konzentrieren.

Egloff macht für seinen Rücktritt auch fehlenden sportlichen Erfolg geltend. Er habe gemerkt, dass er es nicht bis an die Weltspitze schaffen könne. Sein bestes Einzel-Resultat im Weltcup ist ein 33. Rang. Im Jahr 2011 hatte er an den Weltmeisterschaften in Oslo teilgenommen und mit dem Schweizer Team den 10. Platz erreicht. (ram/si)

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Kommt vom EV Zug

Fabian Sutter wechselt zum EHC Biel

Der EHC Biel hat für die kommenden drei Saisons Fabian Sutter verpflichtet. Der 32-jährige Center spielt seit 2010 für Zug, davor war er in der NLA bei Bern, Davos und den SCL Tigers tätig.

Insgesamt bestritt er bislang 834 Partien in der höchsten Schweizer Liga und erzielte 143 Tore und 178 Assists. «Fabian Sutter ist ein spielintelligenter Zweiweg-Center mit grosser Erfahrung. Er wird auf und neben dem Eis eine Leaderrolle einnehmen», sagte der Bieler Sportchef Martin Steinegger. (si)

Artikel lesen