Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Keine Vierschanzentournee

Finnland verzichtet auf Rekordsieger Ahonen

22.12.14, 14:58
SOCHI, RUSSIA - FEBRUARY 14:  Janne Ahonen of Finland jumps during the Men's Large Hill Individual Qualification on day 7 of the Sochi 2014 Winter Olympics at the RusSki Gorki Ski Jumping Center on February 14, 2014 in Sochi, Russia.  (Photo by Adam Pretty/Getty Images)

Janne Ahonen kann nicht an die Vierschanzentournee kommen. Bild: Getty Images Europe

Die 63. Vierschanzentournee findet ohne den Rekordsieger Janne Ahonen statt. Der 37-Jährige steht nicht im Aufgebot des finnischen Verbandes. Der fünffache Tournee-Gewinner war in dieser Weltcup-Saison nur Ende November in Ruka am Start, wo er die Plätze 29 und 32 belegte. Ahonen werde sich wie der ebenfalls nicht nominierte Ville Larinto auf die Vorbereitung für die WM im Februar konzentrieren, teilte der finnische Skiverband mit. Zum Team an der am 28. Dezember in Oberstdorf beginnenden Tournee gehören Anssi Koivuranta, Lauri Asikainen, Jarkko Määttä und Sami Niemi.

Weiter ungewiss ist die Teilnahme des seit einem Trainingsunfall beim Weltcup-Auftakt verletzten Olympiasiegers Kamil Stoch. Er könne derzeit nicht sagen, ob er bis zum Tournee-Auftakt am Wochenende fit werde, sagte der Pole in einem Interview auf der Internetseite des Skiweltverbands FIS. (si/dpa) 



Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Türe weit offen

FCZ-Frauen mit Kantersieg in der Champions League 

Die Frauen des FC Zürich sind auf gutem Weg, zum zweiten Mal hintereinander in die Achtelfinals der Champions League einzuziehen. Die Schweizer Meisterinnen siegten in der Runde der letzten 32 im Hinspiel auswärts beim kroatischen Vertreter Osijek deutlich mit 5:2. 

Die Zürcherinnen gerieten zweimal in Rückstand (10. und 52.), ehe sie in der zweiten Halbzeit ein Feuerwerk zündeten und innert 15 Minuten aus dem 1:2 ein 4:2 machten. Captain Fabienne Humm liess sich als zweifache …

Artikel lesen