Sport kompakt

Wie Ammann, nur schlimmer

Gestürzter US-Springer Fairall darf auf vollständige Genesung hoffen

17.01.15, 12:59 17.01.15, 14:20

Der schwer gestürzte US-Skispringer Nick Fairall macht langsam gesundheitliche Fortschritte und darf auf eine vollkommene Genesung hoffen. «Nick ist in einem stabilen Zustand und macht jeden Tag Fortschritte. Er hat mit der Rehabilitation begonnen und ist auf dem Weg der Besserung», teilte der US-Skiverband am Samstag mit. Details wurden jedoch nicht genannt.

Der schlimme Sturz von Fairall in Bischofshofen. video: youtube/Sport crashes

Fairall hatte sich vor knapp zwei Wochen in der Qualifikation zum Finale der Vierschanzentournee in Bischofshofen (Ö) eine Wirbelsäulenverletzung zugezogen und war sofort operiert worden.

In den ersten Tagen nach dem Eingriff hatte er kein Gefühl in den Beinen, sodass in einigen Medien über eine Lähmung spekuliert worden war. Am vergangenen Donnerstag hatte sein Trainer Bine Norcic jedoch erstmals leichte Entwarnung gegeben. (si/dpa)

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Noch ein Monat bis Olympia – das sind unsere grössten Medaillen-Hoffnungen

Am 9. Februar werden in Pyeongchang die Olympischen Winterspiele 2018 eröffnet. Einen Monat vorher wagen wir den Ausblick und sagen: 12 bis 14 Medaillen sind ein realistisches Ziel für die Schweizer Delegation. Das sind die grossen Trümpfe.

Unsere beiden Topshots. Wir rechnen mit zwei Medaillen.

Im Frauen-Slalom schwebt Mikaela Shiffrin über allen, dahinter balgen sich Wendy Holdener, Frida Hansdotter und Petra Vlhova um die beiden anderen Medaillen. Läuft alles normal, fährt Holdener aufs Podest. Und wenn Überfliegerin Shiffrin ausgerechnet in Pyeongchang patzt – Olympia schreibt die schönsten Geschichten – fliegt die Kombi-Weltmeisterin vielleicht gar mit Gold heim.

Mit dem souveränen Sieg an der Tour de Ski hat der Münstertaler …

Artikel lesen