Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Nordische Kombination, Val die Fiemme

Tim Hug verpasst die Weltcup-Punkte – Weltcup-Leader wird wegen seiner Reissverschlüsse disqualifiziert 

01.02.15, 15:02

Tim Hug verpatzt den Langlauf völlig. Bild: Juergen Feichter/freshfocus

Bei seinem 13. Start in dieser Saison verpasste Tim Hug beim Weltcup der Nordisch-Kombinierer im Val die Fiemme (It) zum vierten Mal die Punkte. Der Solothurner lag bereits nach dem Springen nur auf Platz 27 und verlor im Langlauf über 10 km noch weitere fünf Positionen.

Sieger wurde Olympiasieger Jörgen Graabak aus Norwegen, der 3,8 Sekunden vor dem Österreicher Bernhard Gruber seinen ersten Weltcup-Erfolg feierte. Weltcup-Leader Eric Frenzel war wegen offener Reissverschlüsse an seinem Sprunganzug als Führender nach dem Springen disqualifiziert worden.

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Brisantes Interview mit der «Südostschweiz» 

Reto von Arx über seine Zukunft beim HCD: «Wir fanden keine Lösung, es sieht nach einer Trennung aus» 

In einem heute veröffentlichten Interview mit der Zeitung «Südostschweiz» spricht Reto von Arx offen über seine Zukunft beim HC Davos. Wie es aussieht, sind die Verhandlungen mit der Klubführung arg ins Stocken geraten. 

«Wir, also mein Bruder Jan und ich, haben mit dem Klub nun geredet. Einfach zusammengefasst kann ich sagen: Wir fanden keine Lösung, es sieht nach einer Trennung aus», so das HCD-Urgestein. 

Der HC Davos und die Gebrüder von Arx arbeiten seit mittlerweile 20 …

Artikel lesen