Sport kompakt

Schon im Achtelfinal out

Olympiasiegerin Kummer weiter auf Formsuche

18.12.14, 16:34 18.12.14, 17:47

Kummer küsst die Trophäe für den Gesamtweltcupsieg der letzten Saison. Bild: Kerstin Joensson/AP/KEYSTONE

Die Schweizer Alpin-Snowboarder kommen auch im zweiten Weltcup-Rennen der Saison nicht auf Touren. Patrizia Kummer ist im Parallel-Slalom in Schruns als 14. die beste ihres Teams.

In der vergangenen Saison hatte Kummer bei den Alpin-Snowboardern quasi nach Belieben dominiert. In diesem Winter läuft die Walliserin ihrer Bestform noch hinterher. Nachdem sie beim Weltcup-Auftakt im italienischen Carezza im Riesenslalom Siebente geworden war, schied sie in Schruns bereits im Achtelfinal aus.

Bei den Männern blieben wie bereits in Carezza sämtliche Schweizer in der Qualifikation hängen. Bester war als 21. erneut Kaspar Flütsch.  (ram/si)

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Sefolosha bei neuem Allzeit-Rekord der Hawks mit fünf Rebounds

Das 96:69 zuhause gegen die Phoenix Suns ist der 58. Saisonsieg der Atlanta Hawks, denen damit ein Bestwert in ihrer Klubgeschichte gelingt. Mehr als 57 Siege in einer Saison konnten die Hawks, die erst einmal NBA-Champion waren (1958 als St.Louis Hawks), noch nie erringen.

Atlanta beeindruckte vor allem in der zweiten Halbzeit mit einer starken Defensivleistung. Die Suns erzielten in einem Match erst einmal weniger Punkte – 1981 auswärts gegen Kansas City (68 Punkte). Thabo …

Artikel lesen