Sport kompakt

WTA-Turnier in Marrakesch

Oprandi verliert ihren ersten Final in drei Sätzen

27.04.14, 18:21

Romina Oprandi verpasst ihren ersten Turniersieg auf der WTA-Tour. Die 28-Jährige unterliegt im Final von Marrakesch der Spanierin Maria-Teresa Torro-Flor 3:6, 6:3, 3:6.

Die beiden Final-Debütantinnen lieferten sich in der viertgrössten Stadt Marokkos einen Abnützungskampf mit vielen engen Games. Als entscheidend erwies sich der Start zum dritten Satz. Die 21-jährige Torro-Flor konnte auf 3:0 davonziehen und gab diesen Vorteil nicht mehr her.

Oprandi, die die achte Schweizer Spielerin mit einem WTA-Titel hätte werden können, kann mit ihrer Woche in Marrakesch trotzdem zufrieden sein. Erst im letzten Februar war die Fedcup-Spielerin auf die Tour zurückgekehrt, nachdem sie eine Schulterverletzung acht Monate ausser Gefecht gesetzt hatte. Sogar einen Rücktritt schloss Oprandi während ihrer Zwangspause nicht aus. (si)

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Sefolosha: «Die Verletzung wurde von der Polizei verursacht»

Thabo Sefolosha behauptet, sein Wadenbein sei wegen der Festnahme durch die Polizei gebrochen. Diese Aussage liess der Schweizer NBA-Spieler via Twitter von seinem Klub, den Atlanta Hawks, verbreiten.

Der 30-Jährige ging auf Anraten seine Anwälte nicht auf die Details des Zwischenfalls von vergangener Woche ein. «Diese Frage wird vor Gericht diskutiert werden», schrieb Sefolosha. «Ich will nur sagen, dass ich leide, dass ich eine ernsthafte Verletzung erlitten habe und …

Artikel lesen