Sport kompakt

 3:26:33 Stunden für die Dänin

Tennisstar Wozniacki mit starkem Marathon-Debüt

02.11.14, 20:08 03.11.14, 11:01

Tennisprofi Caroline Wozniacki hat am Sonntag ihren ersten Marathon erfolgreich absolviert. Die ehemalige Weltranglisten-Erste aus Dänemark lief beim Langstreckenklassiker in New York mit der hervorragenden Zeit von 3:26:33 Stunden ins Ziel. Im Vorfeld hatte sich die 24-Jährige noch zurückhaltend geäussert, keine Wunschzeit angegeben und stattdessen betont, vor allem ankommen zu wollen. Sie sei noch nie eine so lange Strecke gerannt.

Wozniacki hatte ursprünglich geplant, im November Rory McIlroy zu heiraten. Nachdem der nordirische Golfstar die Hochzeit im Mai jedoch absagte, entschied sich Wozniacki, den New-York-Marathon zu laufen, um für eine Wohltätigkeitsorganisation Geld zu sammeln. Noch acht Tage vor dem Marathon hatte die Weltnummer 8 den Halbfinal an den WTA-Finals in Singapur 6:2, 3:6, 6:7 gegen Serena Williams verloren – in einer Zeit von 2:12 Stunden. 

Williams war im Ziel eine der ersten Gratulantinnen und musste offensichtlich sogar ein paar Tränen verdrücken. «Ist es normal zu weinen, wenn jemand einen Marathon beendet?», fragte die Weltnummer 1, die gut mit Wozniacki befreundet ist, auf Twitter. «So stolz auf dich, Caro.» (si/syl)

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Nasenbeinruch

Nach Zusammenprall mit Schweizer Kasami: Mandzukic zwei Wochen out

Atletico Madrid muss mindestens zwei Wochen lang auf seinen Stürmer Mario Mandzukic verzichten. Der 28-Jährige erlitt bei der Champions-League-Niederlage der Spanier gegen Olympiakos Piräus (2:3) einen Nasenbeinbruch wird operiert werden.

Mandzukic hatte sich beim Auswärtsspiel verletzt, als er mit Pajtim Kasami zusammenprallte. In der 38. Minute erzielte er den 1:2-Anschlusstreffer für Atletico. (si/cma)

Artikel lesen