Sport kompakt

Tennis

Siebter Titel für Serena Williams auf Key Biscayne

29.03.14, 20:44
epa04146252 Serena Williams of the US poses with the Sony Open trophy after defeating Li Na of China following their finals match at the Sony Open tennis tournament on Key Biscayne in Miami, Florida, USA, 29 March 2014.  EPA/RHONA WISE

Bild: EPA/EPA

Serena Williams hat zum siebten Mal in ihrer Karriere das WTA-Tier-I-Turnier in Miami gewonnen. Die 32-jährige Amerikanerin gewann im Final das Duell der beiden Nummern 1 und 2 der Tour gegen die Chinesin Li Na 7:5, 6:1.

Die Australian-Open-Siegerin Li, die erstmals auf Key Biscayne den Final erreicht hatte, startete hervorragend in die Partie und lag schnell 5:2 und mit zwei Breaks Vorsprung in Führung. Dann schaltete Serena Williams aber einen Gang höher und kämpfte sich mit ihrem kraftvollen Spiel in die Partie zurück. «Ich hatte das Gefühl, dass ich nichts mehr zu verlieren habe und begann mich zu entspannen», sagte die in Florida lebende Williams an der Siegerehrung.

Für Williams war es bereits der siebte Turniersieg auf Key Biscayne, wo sie 1998 mit erst 16 Jahren das erste Mal gespielt hatte. Ihren ersten Titel an ihrem Heimturnier hatte die 17-fache Grand-Slam-Siegerin 2002 gefeiert. (si/qae)

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Sefolosha: «Die Verletzung wurde von der Polizei verursacht»

Thabo Sefolosha behauptet, sein Wadenbein sei wegen der Festnahme durch die Polizei gebrochen. Diese Aussage liess der Schweizer NBA-Spieler via Twitter von seinem Klub, den Atlanta Hawks, verbreiten.

Der 30-Jährige ging auf Anraten seine Anwälte nicht auf die Details des Zwischenfalls von vergangener Woche ein. «Diese Frage wird vor Gericht diskutiert werden», schrieb Sefolosha. «Ich will nur sagen, dass ich leide, dass ich eine ernsthafte Verletzung erlitten habe und …

Artikel lesen