Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Absage

Wawrinka lässt auch Rotterdam sausen

04.02.14, 12:43
11.12.2013; Lausanne; Tennis - Portrait Stanislas Wawrinka;
Stanislas Wawrinka bei der Massage im Centre Sportif le Green Club in Lausanne (Elisa Haberer/Presse Sports/freshfocus)

Stanislas Wawrinka passt in Rotterdam wegen einer Beinverletzung. Bild: Presse Sports

Stanislas Wawrinka gönnt sich nach dem Verzicht auf das ATP-Turnier von Montpellier eine weitere Woche Wettkampfpause.

Der Sieger des Australian Open sagte die Teilnahme am mit über 1,3 Millionen Euro dotierten 500er-Hallenturnier von Rotterdam ab, das am kommenden Montag beginnt.

Wawrinkas Rückzug erfolgte offiziell wegen einer Beinverletzung. Der Ersatz des Weltranglisten-Dritten ist der Usbeke Denis Istomin (ATP 43). (si/dux)



Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Noch nicht in WM-Form

Deutschland nur Remis gegen Kamerun – Frankreich bangt um Ribéry

Joachim Löw, der sein Kader noch um drei Spieler reduzieren wird, musste beim zweitletzten Test vor der WM auf Goalie Manuel Neuer, Bastian Schweinsteiger und Philipp Lahm verzichten. Ansonsten liess er seine bestmögliche Formation auflaufen. Nach einem guten Start taten sich die Deutschen schwerer, sich vor das Tor der Kameruner zu spielen und gerieten immer wieder unter Druck. Roman Weidenfeller, der Ersatz von Neuer, verhinderte in der 38. Minute das 0:1 mit einer starken Parade gegen …

Artikel lesen