Sport kompakt

Nach Indian Wells nun also auch in Miami: Martina Hingis gewinnt den 43. Doppeltitel ihrer Karriere

06.04.15, 08:38 06.04.15, 09:35

Martina Hingis gewinnt mit Sania Mirza den 43. Doppeltitel ihrer Karriere. Bild: Getty Images North America

Martina Hingis gewinnt in Miami ihren 43. Doppeltitel auf der WTA Tour. An der Seite von Sania Mirza bezwingt sie im Final die als Nummer 2 gesetzten Makarowa/Wesnina 7:5, 6:1.

Beim zweiten gemeinsamen Turnier feierten Hingis und die Inderin Mirza ihren zweiten Titel – und dies wie vor zwei Wochen in Indian Wells ohne einen Satz zu verlieren. Nach den Wimbledon-Halbfinalistinnen Timea Babos/Kristina Mladenovic im Halbfinal hatten in der Nacht auf Ostermontag auch die US-Open-Siegerinnen Jekaterina Makarowa/Jelena Wesnina das Nachsehen. Die beiden Russinnen hatten in New York im Final Hingis und ihre damalige Partnerin Flavia Pennetta bezwungen, waren aber im Endspiel von Indian Wells chancenlos geblieben.

Diesmal standen sie zumindest einem Teilerfolg näher. Im ersten Satz führten die als Nummer 2 gesetzten Russinnen 5:3. In der Folge gewannen sie gegen die topgesetzten Hingis/Mirza aber nur noch ein Game. Nach 66 Minuten bejubelte das schweizerisch-indische Erfolgsduo den Sieg. Für die 34-jährige Ostschweizerin war es der 43. Titel im Doppel (gleich viele wie im Einzel), für Mirza der 25. (si)

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

ATP-Turnier in Halle

Joao Sousa heisst der Zweitrunden-Gegner von Roger Federer

Der Portugiese Joao Sousa hat seine Erstrundenpartie beim Rasenturnier in Halle gegen den Deutschen Jan-Lennard Struff mit 6:4 und 6:2 gewinnen können. 

Nun trifft die Weltranglistennummer 47 bereits zum zweiten Mal innert weniger Wochen auf einen Top-Spieler. In der ersten Runde der French Open musste nämlich Sousa gegen Novak Djokovic antreten. Er verlor das Match mit 1:6, 2:6 und 4:6. (syl)

Artikel lesen