Sport kompakt

Tennis

David Goffin feiert den 20. Sieg in Serie und triumphiert auch in Kitzbühel

02.08.14, 21:23
epa04338746 David Goffin of Belgium celebrates after beating Dominic Thiem of Austria in their final match at the ATP tennis tournament in Kitzbuehel, Austria, 02 August 2014. Goffin won 4-6, 6-1 and 6-3.  EPA/EXPA/JOHANN GRODER

Der Mann der Stunde: David Goffin feiert in Kitzbühel seinen vierten Turniersieg in Folge. Bild: EPA/APA

Eine Woche nach dem Crédit Agricole Suisse Open in Gstaad gab es auch beim zweiten ATP-Tour-Turnier in den Alpen einen Überraschungssieger: David Goffin sicherte sich in Kitzbühel seinen ersten Titel.

Der 23-jährige Belgier setzte seine Siegesserie aus dem Monat Juli auch im August fort. Seit dem 7. Juli reihte David Goffin 20 Siege aneinander. Er gewann während dieser Serie 40 Sätze von 42. In Kitzbühel besiegte er im Final des letzten ATP-Sandplatzturnieres der Saison den erst 20-jährigen Einheimischen Dominic Thiem mit 4:6, 6:1, 6:3

«Das ist natürlich ein grossartiger Tag für mich», jubelte Goffin nach dem Finalsieg. Er konnte seine Siegesserie nach dem vierten Turniersieg in vier Wochen noch nicht fassen. Vor zwei Jahren belegte Goffin in der Weltrangliste schon Platz 42. Dann ging es für ihn im Ranking wieder in Richtung Süden. Vor vier Wochen belegte Goffin noch Platz 106; am Montag wird er zum zweiten Mal in seiner Karriere unter die Top-50 vorstossen. (dux/si)

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Kommt vom EV Zug

Fabian Sutter wechselt zum EHC Biel

Der EHC Biel hat für die kommenden drei Saisons Fabian Sutter verpflichtet. Der 32-jährige Center spielt seit 2010 für Zug, davor war er in der NLA bei Bern, Davos und den SCL Tigers tätig.

Insgesamt bestritt er bislang 834 Partien in der höchsten Schweizer Liga und erzielte 143 Tore und 178 Assists. «Fabian Sutter ist ein spielintelligenter Zweiweg-Center mit grosser Erfahrung. Er wird auf und neben dem Eis eine Leaderrolle einnehmen», sagte der Bieler Sportchef Martin Steinegger. (si)

Artikel lesen