Sport kompakt

Beim Challenger-Turnier

Baghdatis triumphiert in Genf

02.11.14, 16:38 03.11.14, 11:19

Am hervorragend besetzten Challenger-Turnier in Genf schrieb sich standesgemäss ein grosser Name in die Siegerliste ein. Marcos Baghdatis, Australian-Open-Finalist 2006 und ehemalige Nummer 8 der Welt, setzte sich im Final in drei Sätzen gegen den überraschenden Polen Michal Przysiezny (ATP 171) durch. 

Bild: Luis M. Alvarez/AP/KEYSTONE

Dieser hatte im Halbfinal den als Nummer 2 gesetzten Italiener Simone Bolelli ausgeschaltet. Der 29-jährige Zyprer Baghdatis kehrt mit diesem Sieg in die Top 100 zurück und wird damit am Australian Open im Januar 2015 direkt im Hauptfeld startberechtigt sein. (si/syl)

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Mountainbike-Weltcup

Podestplatz für Mathias Flückiger in Australien

Beim zweiten Cross-Country-Rennen der Weltcupsaison fuhr der Schweizer Mathias Flückiger im australischen Cairns auf Rang 2. Für den 25-jährigen Berner ist es der erste Weltcup-Podestplatz der Karriere. Flückiger musste sich einzig dem Franzosen Julien Absalon geschlagen geben. Die Überfigur der Mountainbike-Szene siegte mit 16 Sekunden Vorsprung. Thomas Litscher und Fabian Giger klassierten sich auf den Rängen 7 und 11.

In Cairns nicht am Start war Weltmeister Nino …

Artikel lesen