Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Tennis

Deutschland erstmals seit 22 Jahren wieder im Fedcup-Final

20.04.14, 08:46

Die deutschen Tennis-Frauen stehen zum ersten Mal seit 22 Jahren wieder im Fedcup-Final. Angelique Kerber sorgt im Halbfinal in Australien für den entscheidenden Punkt zur 3:0-Führung.

Kerber setzte sich am Sonntag in Brisbane im Duell der Nummern 1 gegen Australiens Samantha Stosur mit 4:6, 6:0, 6:4 durch. Nach 2:14 Stunden verwandelte die deutsche Spitzenspielerin ihren ersten Matchball mit einem Ass zum ersten Sieg im dritten Match gegen die US-Open-Siegerin von 2011.

Tags zuvor hatten sich Andrea Petkovic gegen Stosur und Kerber gegen Casey Dellacqua durchgesetzt. Gegner im Final ist am 8. und 9. November entweder Tschechien auswärts oder Italien zuhause. Tschechien führt in seinem Halbfinal gegen Titelverteidiger Italien in Ostrava nach dem ersten Tag 2:0. Zuletzt hat ein deutsches Team 1992 dank Steffi Graf und Anke Huber den Titel im wichtigsten Teamwettbewerb der Frauen gewonnen. (si)



Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Ironman-WM

Daniela Ryf brilliert als Rookie mit Rang 2 auf Hawaii 

Debütantin Daniela Ryf verpasst den Titel bei der Ironman-WM in Hawaii nur knapp. Die Solothurnerin muss sich in 9:02:57 um zwei Minuten der Vorjahressiegerin Mirinda Carfrae (Au) geschlagen geben.

Daniela Ryf zeigte eine famose Leistung und erreichte nach einer eindrucksvollen Solo-Vorausfahrt auf der 180 km langen Radstrecke und einem soliden Marathon hinter Titelverteidigerin Mirinda Carfrae den 2. Rang. Die laufstarke Australierin fing mit dem klar besten Laufsplit von 2:50:26 …

Artikel lesen