Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Florida

Drei Tote nach Brand in Anwesen von Ex-Tennisprofi James Blake

08.05.14, 08:29 08.05.14, 10:42
Flames engulf a house owned by former tennis pro James Blake in this handout photograph provided by the Hillsborough Sheriff's Office in Tampa, Florida May 7, 2014. Four people were found dead on Wednesday in a burning Tampa, Florida, mansion owned by Blake, police said. Blake was not inside when firefighters arrived on Wednesday morning, said Debbie Carter, a spokeswoman for the Hillsborough County Sheriff's Department. Officials said Blake was renting the home to someone else. An investigation by sheriff's investigators and the county fire marshal is under way to determine the cause of the blaze and how the four people died, officials said. REUTERS/Hillsborough County Sheriff's Office/Handout via Reuters (UNITED STATES - Tags: DISASTER SPORT TENNIS SOCIETY) AATTENTION EDITORS - THIS IMAGE WAS PROVIDED BY A THIRD PARTY. FOR EDITORIAL USE ONLY. NOT FOR SALE FOR MARKETING OR ADVERTISING CAMPAIGNS. FOR EDITORIAL USE ONLY. NOT FOR SALE FOR MARKETING OR ADVERTISING CAMPAIGNS. THIS PICTURE IS DISTRIBUTED EXACTLY AS RECEIVED BY REUTERS, AS A SERVICE TO CLIENTS

Die abgebrannte Villa, welche James Blake gehört. Bild: Keystone

Eine Villa, die vom ehemaligen Tennisprofi James Blake vermietet wird, hat am Mittwochabend Feuer gefangen. Wie verschiedene Medien berichten, sind dabei drei Menschen ums Leben gekommen.

Wieso das Haus in Tampa/Florida in Flammen aufging, ist unbekannt. Blake befand sich zu diesem Zeitpunkt in seiner Heimat Connecticut. (qae)



Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Federer bodigt Chung und bleibt dank dem 16. Sieg in Serie die Weltnummer 1

Roger Federer egalisiert in Indian Wells seinen besten Saisonstart, erreicht mit einem 7:5, 6:1 über Chung Hyeon die Halbfinals und bleibt mindestens zwei weitere Wochen die Nummer eins der Welt.

Wie vor zwölf Jahren gewann Federer die ersten 16 Einzel der Saison. Damals setzte es in Spiel 17 im Final von Dubai gegen Rafael Nadal die erste Niederlage, ehe Federer mit Turniersiegen in Indian Wells und Miami die nächste Serie (17 Siege in Folge bis zum Final von Monte Carlo) startete. Diesmal bekommt es Roger Federer in den Halbfinals vom Samstag in der Mittagshitze in der Mojave-Wüste mit dem ungesetzten 21-jährigen Kroaten Borna Coric (ATP 49) zu tun.

Schon im Viertelfinal setzte sich …

Artikel lesen