Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Wimbledon stockt auf: Das meiste Preisgeld aller Zeiten

epaselect epa04302880 Novak Djokovic of Serbia holds the championship trophy following his win over Roger Federer of Switzerland in the men's singles final of the Wimbledon Championships at the All England Lawn Tennis Club, in London, Britain, 06 July 2014.  EPA/ANDY RAIN

2014 durfte in Wimbledon Novak Djokovic nach seinem Finalsieg gegen Roger Federer die Trophäe in die Höhe stemmen. Bild: ANDY RAIN/EPA/KEYSTONE

Die Organisatoren des Wimbledonturniers (29. Juni – 12. Juli) haben das Preisgeld im Vergleich zum Vorjahr um 7 Prozent auf 26,75 Millionen Pfund oder 39,11 Millionen Franken erhöht. Die Einzelsieger kassieren umgerechnet je 2,75 Millionen Franken.

Stabile Wechselkurse vorausgesetzt, wird am Rasenturnier im Südwesten Londons das meiste Preisgeld aller Zeiten an einem Tennisturnier ausgeschüttet. Den Rekord hält das letztjährige US Open mit 36,6 Millionen Franken. (si/twu) 



Abonniere unseren Newsletter

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Sportverletzungen

Fussballer können online ihr Verletzungsrisiko testen 

Fussballer sollen über ihr Verletzungsrisiko informiert sein und wissen, wie sie dieses reduzieren können. Der Unfallversicherer Suva hat deshalb eine neue Präventionskampagne mit Online-Test lanciert.

Jährlich verletzen sich 45'000 Personen beim Fussball spielen. Unfälle zwingen oft zur Untätigkeit und gehen ins Geld: Die verletzten Fussballer bleiben zusammen 500'000 Arbeitstage dem Betrieb fern und kosten die Versicherungen 160 Millionen Franken. Die Suva will mit der Kampagne …

Artikel lesen
Link to Article