Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Tennis

Frau als Captain für spanisches Davis-Cup-Team

Die spanische Davis-Cup-Equipe, die soeben aus der Weltgruppe abgestiegen ist, erhält nach dem Rücktritt von Carlos Moya eine Frau als Team-Captain. Der Verband RFET kündigte an, dass Gala Leon Garcia (40) auf die nächste Saison hin den Posten übernehmen werde. Details zum Engagement sollen heute Dienstag an einer Pressekonferenz in Sevilla bekannt gegeben werden.

Leon Garcia ist bereits beim Verband angestellt. Sie arbeitet seit diesem Sommer als Sportdirektorin für RFET. Leon Garcia ist eine einstige Profi-Spielerin. Ihre erfolgreichste Zeit hatte sie 2000 erlebt. In jenem Jahr holte sie in ihrer Geburtsstadt Madrid auf Sand ihren einzigen Titel auf der WTA-Tour und kletterte sie bis auf Position 27 der Weltrangliste.

Es ist das erste Mal in der Geschichte des spanischen Tennis-Verbands, dass das Davis-Cup-Team von einer Frau geführt wird. Dass eine Frau im Männer-Tennis eine leitende Coaching-Funktion übernimmt, ist allerdings kein Novum. Jüngstes Beispiel ist die Zusammenarbeit von Andy Murray mit Amélie Mauresmo. (si/afp)



Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Djokovic vs. Nadal – so gingen ihre 7 bisherigen Grand-Slam-Finals aus

Sieben Mal trafen Novak Djokovic und Rafael Nadal bislang in einem Grand-Slam-Final aufeinander, darunter im längsten der Geschichte. Insgesamt führt der Spanier mit 4:3 Siegen.

Ein ganz spezieller Sieg für Nadal: Mit dem ersten Titel am US Open machte er den Karriere-Grand-Slam perfekt - als erst siebter Spieler der Tennisgeschichte. Wie jetzt in Melbourne erreichte Nadal den Final ohne Satzverlust und gewann die zwischenzeitlich wegen Regens unterbrochene Partie in 3:43 Stunden.

Djokovic krönt ein Traumjahr mit seinem ersten Wimbledonsieg und dem erstmaligen Aufstieg zur Nummer 1. Nach dem Sieg in 2:28 Stunden spricht der Serbe vom «schönsten Tag meines Lebens». …

Artikel lesen
Link zum Artikel