Sport kompakt

Tennis

War es das mit den WTA-Finals? Hingis/Pennetta scheiden in Peking früh aus

02.10.14, 16:17

Dieses Mal gab es für Hingis und Pennetta nichts zu holen. Bild: Getty Images AsiaPac

Martina Hingis und Flavia Pennetta scheiden im Doppel-Turnier in Peking bereits in der 2. Runde aus. Damit rücken die WTA-Finals in weite Ferne.

Das als Nummer 8 gesetzte, schweizerisch-italienische Duo unterlag Kristina Mladenovic/Anastasia Pawljutschenkowa (Fr/Russ) 3:6, 6:3, 6:10.

Hingis/Pennetta, letzte Woche noch Turniersiegerinnen in Wuhan (China) und im September Finalistinnen beim US Open, verpassten durch die Niederlage den Vorstoss in die Top 8 des Doppel-Jahresrankings. Eine Teilnahme an den WTA-Finals in Singapur ist damit unwahrscheinlich geworden. (dux/si)

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

ATP-Turnier in Halle

Joao Sousa heisst der Zweitrunden-Gegner von Roger Federer

Der Portugiese Joao Sousa hat seine Erstrundenpartie beim Rasenturnier in Halle gegen den Deutschen Jan-Lennard Struff mit 6:4 und 6:2 gewinnen können. 

Nun trifft die Weltranglistennummer 47 bereits zum zweiten Mal innert weniger Wochen auf einen Top-Spieler. In der ersten Runde der French Open musste nämlich Sousa gegen Novak Djokovic antreten. Er verlor das Match mit 1:6, 2:6 und 4:6. (syl)

Artikel lesen