Sport kompakt

Bencic bodigt Dellacqua problemlos – kein Wunder, bei solchen Aufschlägen

07.04.15, 19:50 08.04.15, 15:09

Zeigt auch beim Matchball keine Nerven: Belinda Bencic. gif: tennistv

Belinda Bencic ist der Auftakt in die Sandsaison gelungen. Die 18-jährige Ostschweizerin setzte sich in der 1. Runde des WTA-Turniers in Charleston gegen die Australierin Casey Dellacqua mühelos 6:1, 6:2 durch. 

Bencic (WTA 35) ging gegen die im Ranking um neun Positionen schlechter klassierte Linkshänderin in beiden Umgängen mit zwei Breaks in Führung. Nach 70 Minuten verwandelte die Schweizer Nummer 2 ihren dritten Matchball zum zweiten Erfolg gegen Dellacqua innerhalb von anderthalb Wochen. Ende März hatte sie sich gegen die 30-jährige Australierin in Miami in drei Sätzen durchgesetzt. 

Die als Nummer 12 gesetzte Bencic, die vor einem Jahr beim Turnier im US-Bundesstaat South Carolina erstmals einen Halbfinal auf der WTA-Tour erreichte, trifft nun auf die 20-jährige Qualifikantin Danka Kovinic aus Montenegro. (si/twu)

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

ATP-Turnier in Halle

Joao Sousa heisst der Zweitrunden-Gegner von Roger Federer

Der Portugiese Joao Sousa hat seine Erstrundenpartie beim Rasenturnier in Halle gegen den Deutschen Jan-Lennard Struff mit 6:4 und 6:2 gewinnen können. 

Nun trifft die Weltranglistennummer 47 bereits zum zweiten Mal innert weniger Wochen auf einen Top-Spieler. In der ersten Runde der French Open musste nämlich Sousa gegen Novak Djokovic antreten. Er verlor das Match mit 1:6, 2:6 und 4:6. (syl)

Artikel lesen