Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Erstmals seit Wimbledon 2013

Nach fünf abgewehrten Matchbällen: Murray mit erstem Turniersieg in diesem Jahr

Andy Murray of Britain serves  to Juan Monaco of Argentina during the semifinal of the Shenzhen Open tennis tournament in Shenzhen in south China's Guangdong province Saturday, Sept. 27, 2014. (AP Photo) CHINA OUT

Eine Durststrecke geht zu Ende: Andy Murray gewinnt das Turnier Shenzhen. Bild: AP/CHINATOPIX

Andy Murray hat erstmals seit seinem historischen Wimbledon-Triumph 2013 wieder einen Turnier-Sieg auf der ATP-Tour gefeiert. Der Schotte gewann den Final in Shenzhen (China) gegen den Spanier Tommy Robredo mit 5:7, 7:6 (11:9), 6:1.

Murray musste während rund zweieinhalb Stunden hart um seinen 29. Turnier-Sieg kämpfen. Insgesamt wehrte der Olympiasieger fünf Matchbälle ab. Im Tiebreak des zweiten Satzes hatte er mit 2:6 zurückgelegen.

Murray, der kürzlich aus den Top Ten der Weltrangliste gefallen ist, darf sich durch den Turnier-Sieg in Shenzhen wieder berechtigte Hoffnungen auf die Qualifikation für das Saison-Finale der Top 8 in London machen. (si/cma)



Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Wüste Szene am EM-Qualifikationsspiel

Wegen Pyro-Wurf: Italien gegen Kroatien musste für kurze Zeit unterbrochen werden

Weil kroatische Fans in der 76. Minute Pyros auf den Rasen des San Siros werfen, musste das EM-Qualifikationsspiel zwischen Italien und Kroatien beim Stand von 1:1 unterbrochen werden. Nach wenigen Minuten konnte das Spiel aber fortgesetzt werden.

Artikel lesen
Link to Article