Sport kompakt

Tennis

Djokovic hat auch kirchlich geheiratet

12.07.14, 15:26

Zwei Tage nach der standesamtlichen Hochzeit hat der serbische Tennisstar Novak Djokovic am Samstag seine schwangere Jugendfreundin Jelena Ristic auch kirchlich geheiratet. In der kleinen Kirche der Hotelinsel Sveti Stefan an der montenegrinischen Adriaküste wurde das Paar durch zwei serbisch-orthodoxe Geistliche vermählt.

Während die standesamtliche Trauung mit über 140 Gästen, darunter auch Trainer Boris Becker und Ehefrau Lilly, gefeiert wurde, fand die religiöse Zeremonie im engsten Familienkreis statt. (si/dpa)

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Losglück für Federer in Melbourne – kommt es zum Halbfinal-Duell mit Djokovic?

Roger Federer trifft zum Auftakt des Australian Open auf den Slowenen Aljaz Bedene (ATP 51). Der Titelverteidiger ist in der gleichen Tableau-Hälfte wie Novak Djokovic und Stan Wawrinka.

Der Weg zur Titelverteidigung beim Australian Open ist für Roger Federer nicht so steinig wie befürchtet. In der 1. Runde trifft der Schweizer auf den Slowenen Aljaž Bedene (ATP 51), gegen den er noch nie gespielt hat. In der 2. Runde wird wohl der Deutsche Jan-Lennard Struff (ATP 53) warten. Danach könnte es zum Duell mit Richard Gasquet (ATP 31) kommen. 

Sam Querrey (ATP 13) und der gesundheitlich angeschlagene Milos Raonic (ATP 23) sind die wahrscheinlichsten Gegner im …

Artikel lesen