Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Schlussstrich

Tom Lüthi und Ex-Freundin Fabienne Kropf gehen nun auch beruflich getrennte Wege

13.02.15, 15:46 13.02.15, 17:02
Swiss 250cc motorcycle rider Thomas Luethi of Emmi - Caffe Latte team, left, shares a moment with his girlfriend Fabienne Kropf after the second qualifying practice to Sunday's Motorcycle Grand Prix of Portugal, in Estoril, Portugal, Saturday, April 12, 2008. Luethi reached the 8th qualifying time and the last spot on the second starting row. (KEYSTONE/Photopress/Alessandro della Valle)

Fabienne Kropf verlässt das Team von Tom Lüthi.  Bild: PHOTOPRESS

Im vergangenen Herbst haben sich Tom Lüthi und seine Langzeit-Freundin Fabienne Kropf getrennt, blieben aber beruflich ein Paar. Nun ist auch diese Geschäfts-Beziehung aufgelöst.

Fabienne Kropf geht nun definitiv ihren eigenen Weg und kümmert sich um ihre eigene Karriere als Model und Kommunikationsfachfrau. Sie sagt es so: «Ich möchte mich auf diesem Weg für die gute Partnerschaft bedanken und mich aus dem Team von Tom Lüthi verabschieden. Die neue Motorradsaison ist vorbereitet und nun ist der richtige Zeitpunkt gekommen, auch beruflich getrennte Wege zu gehen. Ich bin mir sicher, Tom steht vor einem wichtigen und erfolgreichen Jahr und wünsche ihm von Herzen alles Gute.»

Die Bernerin hatte sich im Team von Tom Lüthi um die Kommunikation und das Sponsoring gekümmert. Sie und der Weltmeister von 2005 waren von 2007 bis im letzten Herbst ein Paar. (zga)



Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Oman-Rundfahrt

Ein Österreicher holt sich den Etappensieg für die Schweiz – ein Spanier holt sich den Gesamtsieg für Italien

Der Österreicher Mattias Brändle vom Schweizer Team IAM Cycling feiert zum Abschluss der 6. Oman-Rundfahrt seinen ersten Etappensieg der Saison. Den Gesamtsieg holt sich der Spanier Rafael Valls.

Nachdem tags zuvor die Organisatoren nach Rücksprache mit den Fahrern entschieden hatten die fünfte Etappe wegen Sandstürmen und Temperaturen von mehr als 40 Grad Celsius abzusagen, wurde am Sonntag in der letzten Etappe im Emirat nochmals mächtig aufs Tempo gedrückt. Der 25-jährige …

Artikel lesen