Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Gegen Team von Michael Jordan

Miami Heat dank einem «Sweep» gegen die Charlotte Bobcats in den Viertelfinals

29.04.14, 08:33
epa04184388 Charlotte Bobcats' Chris Douglas-Roberts (R) guards the Miami Heats' LeBron James (L) during their NBA Southeast Division playoff game at Time Warner Cable Arena in Charlotte, North Carolina, USA, 28 April 2014. The Heat beat the Bobcats 109-98 and won the best-of-seven series.  EPA/DAVIS TURNER CORBIS OUT

Bild: EPA/EPA

Die Basketballer der Miami Heat schaffen den Viertelfinal-Einzug mit der minimalen Anzahl Partien. Das 109:98 gegen die Charlotte Bobcats ist der vierte Sieg im vierten Spiel.

Unter anderem dank 31 Punkten von LeBron James realisierte Miami den Erstrunden-«Sweep» gegen das Team von Eigentümer Michael Jordan. Gleich vier Teamkollegen von Superstar James punkteten ebenfalls zweistellig. Miami trifft in den Viertelfinals auf den Sieger der Partie Toronto Raptors - Brooklyn Nets.

Für die Bobcats war es das letzte Spiel der Franchise-Geschichte unter dieser Bezeichnung. Das Team aus Charlotte nennt sich ab der kommenden Saison Hornets, weil dieser Name nach der Umbenennung der New Orleans Hornets in Pelicans im April 2013 wieder frei war. (si/qae)



Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Das beste Team, das jemals Basketball gespielt hat, verzaubert die ganze Welt

26. Juli 1992: Die Gegner? Statisten. Olympiagold? Ein Spaziergang. Die US-Basketballer um Jordan, Barkley, Johnson und Co. dominieren in Barcelona nach Belieben. Das erste Spiel gegen Angola gewinnen sie mit 68 Punkten Vorsprung.

Sommer 1992. Dänemark ist bei der Fussball-EM in Schweden völlig überraschend Europameister geworden, doch nur einen Monat später interessiert sich auf dem alten Kontinent niemand mehr für Fussball. Plötzlich spricht jeder über Basketball, über das «Dream Team», über Michael Jordan, Magic Johnson, Larry Bird, Charles Barkley und ihre Teamkollegen. Doch nicht nur Europa, die ganze Welt freut sich auf das «Dream Team» aus den USA.

Dass erstmals die besten Basketballer der Welt bei Olympia …

Artikel lesen