Sport kompakt

NFL-Star bleibt gesperrt

Petersons Rekurs abgewiesen

13.12.14, 12:27

Adrian Peterson  vor seinem Gerichtsauftritt. Bild: Seth Wenig/AP/KEYSTONE

Die Sperre gegen Adrian Peterson für die ganze Saison der National Football League bleibt bestehen. Der Rekurs des Running Backs der Minnesota Vikings wurde von der NFL abgewiesen. Peterson darf damit bis zum 15. April 2015 nicht zu seinem Klub zurückkehren.

Danach wird entschieden, wann er wieder spielen darf. Peterson wurde gesperrt, da er im Mai gegen die Ethik-Richtlinien verstiess, indem er seinen vierjährigen Sohn mit einem Zweig geschlagen hatte. Sein Vorgehen verteidigte er damit, dass er ebenfalls so erzogen worden sei. Der 29-Jährige bekannte sich im folgenden Gerichtsverfahren in Texas schuldig und entging so einer Haftstrafe. (si/syl)

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

ATP-Turnier in Halle

Joao Sousa heisst der Zweitrunden-Gegner von Roger Federer

Der Portugiese Joao Sousa hat seine Erstrundenpartie beim Rasenturnier in Halle gegen den Deutschen Jan-Lennard Struff mit 6:4 und 6:2 gewinnen können. 

Nun trifft die Weltranglistennummer 47 bereits zum zweiten Mal innert weniger Wochen auf einen Top-Spieler. In der ersten Runde der French Open musste nämlich Sousa gegen Novak Djokovic antreten. Er verlor das Match mit 1:6, 2:6 und 4:6. (syl)

Artikel lesen