Sport kompakt

Rücktritt mit 40

Sprinter Hondo steigt vom Velo

02.10.14, 14:07

Hondo (rechts) im Gespräch mit Teamkollege Fabian Cancellara. Bild: Tim De Waele/freshfocus

Der seit vielen Jahren im Tessin lebende Deutsche Danilo Hondo beendet nach 18 Jahren als Radprofi seine Karriere. «Es ist der richtige Zeitpunkt, ich kann mit einem guten Gefühl vom Rad steigen», so der 40-Jährige. Hondo gewann 90 Rennen auf der Strasse, wobei er 2001 zwei Giro-Etappen für sich entschied.

1994 holte er auf der Bahn WM-Gold in der Mannschaftsverfolgung. Der Negativpunkt seiner Karriere bildete eine zweijährige Dopingsperre (2005 bis 2007), weil Carphedon in seinem Urin gefunden worden war. Hondo bestreitet am Samstag in der Nähe von Stuttgart sein Abschiedsrennen. (ram/si)

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Sefolosha: «Die Verletzung wurde von der Polizei verursacht»

Thabo Sefolosha behauptet, sein Wadenbein sei wegen der Festnahme durch die Polizei gebrochen. Diese Aussage liess der Schweizer NBA-Spieler via Twitter von seinem Klub, den Atlanta Hawks, verbreiten.

Der 30-Jährige ging auf Anraten seine Anwälte nicht auf die Details des Zwischenfalls von vergangener Woche ein. «Diese Frage wird vor Gericht diskutiert werden», schrieb Sefolosha. «Ich will nur sagen, dass ich leide, dass ich eine ernsthafte Verletzung erlitten habe und …

Artikel lesen