Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

719 Proben genommen

Alle Dopingtests der Tour de France negativ

02.09.14, 19:23
Technicians of the Swiss Laboratory for Doping Analyses (LAD) of the Centre Hospitalier Universitaire Vaudois, CHUV, pose with anti doping sample of urine in his laboratory in Lausanne, Wednesday, June 11, 2014. Martial Saugy, the director of the LAD Laboratory in Lausanne, and and his team of scientists are in charge of the doping analysis for the upcoming 2014 FIFA World Cup Soccer in Brazil. (KEYSTONE/Christian Brun)

Bild: KEYSTONE

Bei der diesjährigen Tour de France gab es keinen Dopingfall. Das sagt der internationale Radsport-Verband (UCI) nach der Analyse aller Proben.

Insgesamt wurden bei der Tour 719 Urin- und Blutproben genommen, knapp 100 mehr als im Vorjahr. Sämtliche Proben werden für mögliche spätere Analysen mit neueren Methoden eingefroren. (ram/si/apa)



Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Schlägereien, Schüsse und illegale Zugfahrten: Die 2. Tour de France ist ganz grosses Kino

24. Juli 1904: Die zweite Tour de France endet im totalen Chaos. Und ein halbes Jahr später werden unter anderem die ersten vier Fahrer disqualifiziert.

Die Tour de France wird 1903 ins Leben gerufen und hat sofort einschlagenden Erfolg. Dieser wird dem Radrennen im Jahr darauf auf den identischen sechs Etappen jedoch fast zum Verhängnis. Tour-Gründer Henri Desgrange erklärt kurz nach dem Ende 1904 auf jeden Fall: «Die Tour de France ist zu Ende. Es tut mir leid, aber die zweite Durchführung war auch die letzte. Wir sind beschämt, frustriert und entmutigt.»

Vor der zweiten Austragung hat die Tour den besten 50 Fahrern fünf Francs Entschädigung …

Artikel lesen