Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

719 Proben genommen

Alle Dopingtests der Tour de France negativ

02.09.14, 19:23

Bild: KEYSTONE

Bei der diesjährigen Tour de France gab es keinen Dopingfall. Das sagt der internationale Radsport-Verband (UCI) nach der Analyse aller Proben.

Insgesamt wurden bei der Tour 719 Urin- und Blutproben genommen, knapp 100 mehr als im Vorjahr. Sämtliche Proben werden für mögliche spätere Analysen mit neueren Methoden eingefroren. (ram/si/apa)



Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

5 Etappen der Tour de France, bei denen sich das Einschalten besonders lohnt

Mit einer Flachetappe statt einem Prolog beginnt heute die Tour de France. Das ist spannend für Hardcore-Fans, aber dürfte für «normale» Zuschauer eher langweilig sein. Mehr Spektakel versprechen die folgenden Etappen.

Sonntag, 15. JuliArras – Roubaix, 156,5 km

Weder die Distanz macht diese Etappe hart, auch nicht die Anstiege. Dafür müssen 15 Kopfsteinpflaster-Abschnitte bewältigt werden, zum Teil solche des Frühlingsklassikers Paris – Roubaix. Chris Froome hat das Rennen ein Mal (vor zehn Jahren) bestritten und aufgegeben, Nairo Quintana war nie da, genau wie weitere Favoriten wie Richie Porte, Romain Bardet oder Vincenzo Nibali. Auf dieser Etappe wird die Tour nicht gewonnen – aber man kann sie mit …

Artikel lesen