Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Sixdays Zürich

Tristan Marguet fährt schnellste Runde aller Zeiten – Schweizer Duo Imhof/Suter mit Achtungserfolg

Tristan Marguet aus der Schweiz, rechts, und Marcel Kalz aus Deutschland, links, an den Sixday-Nights im Zuercher Hallenstadion am Mittwoch, 26. November 2014. (KEYSTONE/Walter Bieri)

Marguet (r.) stellt einen neuen Weltrekord auf. Bild: KEYSTONE

Tristan Marguet hat am Freitag Abend erneut Geschichte geschrieben und über 200 m einen neuen Runden-Weltrekord aufgestellt. Der 27-jährige Westschweizer, der mit seinem deutschen Partner Marcel Kalz bei den Zürcher Sixdays auch noch Chancen auf den Gesamtsieg hat, brauchte für eine Runde 9,755 Sekunden, was ein Stundenschnitt von 73,808 km/h bedeutet. Damit verbesserte er seine vor einem Jahr aufgestellte Bestmarke erneut um 8 Hundertstel.

Dem Schweizer Duo Claudio Imhof/Gaël Suter gelingt am dritten Abend der Sixday-Nights mit dem Sieg der kleinen Américaine ein Achtungserfolg. An der Ranglistenspitze gab es vor der zweiten Hauptprüfung des Freitagabends keine Veränderungen.

Für Imhof muss sich der Sieg wie ein grosser Befreiungsschlag angefühlt haben. Der 24-jährige Thurgauer und ehemaliger Junioren-Europameister bekundete in jüngster Vergangenheit grosses Pech. Wegen Krankheit und diversen Verletzungen musste er bei den letzten drei Austragungen der Sixjours in Zürich jeweils Forfait erklären.

Nun hat er bei seinem Comeback im Zürcher «Wädlitempel» ein starkes Ausrufezeichen gesetzt und an der Seite des 22-jährigen Suters die kleine Jagd über 25 Minuten gewonnen. Zweiter wurde das deutsch-dänische Gespann Roger Kluge/Jesper Mörköv, die wie Imhof/Suter in der Gesamtwertung nach Rennhälfte bereits weit zurück gebunden sind.(si/cma)



Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Formel 1

Sauber verpflichtet Italiener Marciello als neuen Test- und Ersatzfahrer

Das Schweizer Formel-1-Team Sauber verpflichtet den Italiener Raffaele Marciello als Test- und Ersatzfahrer für die Saison 2015. Der 20-Jährige, der in Zürich geboren ist und in der Schweiz lebt, startete seine Karriere im Kartsport, wo er zahlreiche Siege einfuhr, bevor er den Schritt in den Formel-Sport machte.

2013 gewann er mit 13 Laufsiegen überlegen die Gesamtwertung der Formel-3-Europameisterschaft. Ein Jahr später stieg Marciello in die GP2-Meisterschaft auf, in der er …

Artikel lesen
Link to Article