Sport kompakt

Velo

Quintanas Bruder gewinnt die 3. Etappe an der Österreich-Rundfahrt

08.07.14, 17:01
epa04165991 Movistar team rider Columbian Dayer Uberney Quintana (C) in action during the 112th Paris Roubaix cycling race, in Roubaix, France, 13 April 2014.  EPA/NICOLAS BOUVY

Dayer Quintana macht nicht nur bei Paris-Roubaix eine gute Figur. Bild: NICOLAS BOUVY/EPA/KEYSTONE

Der Kolumbianer Dayer Quintana, der zweieinhalb Jahre jüngere Bruder des Giro-Gesamtsiegers Nairo Quintana, gewann an der Österreich-Rundfahrt bei strömendem Regen die 3. Etappe hinauf zum Kitzbüheler Horn.

Der knapp 22-jährige Quintana siegte 54 Sekunden vor dem Italiener Damiano Caruso und dem Briten Peter Kennaugh, der damit sein Leadertrikot verteidigte. Der Zürcher Oberländer Oliver Zaugg fiel in der Gesamtwertung vom 2. auf den 4. Platz zurück, mit nunmehr 67 Sekunden Rückstand.

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

NLB

Meister Visp weiter ohne Punktverlust

In der Meisterschaft der NLB verteidigen die SCL Tigers zwar die Leader-Position mit Erfolg, der EHC Visp hingegen, der amtierende NLB-Meister, bleibt auch im dritten Spiel ohne Punktverlust.

Die Visper besiegten Thurgau mit 4:1. Bis zur 28. Minute hielten die Thurgauer im Wallis ein Unentschieden, dann besorgten Julian Schmutz (2:1) und William Rapuzzi (3:1) innerhalb von 234 Sekunden die Vorentscheidung. 

Langnau verteidigte Platz 1 in der Tabelle mit einem 2:1-Auswärtssieg in La …

Artikel lesen