Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Mountainbike

Schurter verpasst zweiten Tagessieg am Cape Epic nur knapp

28.03.14, 17:19 28.03.14, 19:37
27.03.2014; Greyton; Radsport - Absa Cape Epic 2014 - 4. Etappe - Greyton - Greyton;
Nino Schurter (L, SUI) und Philip Buys (RSA) (Nick Muzik/Sportzpics/freshfocus)

Bild: Sportzpics

Am Cape Epic verpasst Nino Schurter den zweiten Tagessieg in Folge hauchdünn. Der Bündner und sein südafrikanischer Partner Philipp Buys müssen sich auf der harten fünften Etappe des Mountainbike-Etappenrennens nach knapp fünf Stunden Fahrzeit nur um 6,5 Sekunden dem Duo Roel Paulissen/Riccardo Chiarini (Be/It) geschlagen geben.

Auf Rang 3 mit fünf Minuten Rückstand kommt das Team des Berner Routiniers Christoph Sauser. In der Gesamtwertung können er und der Tscheche Frantisek Rabon den Abstand zu den Führenden Robert Mennen/Kristian Hynek (De/Tsch) um zwei Minuten verkürzen. Das Leader-Duo hat Glück, dass sich seine Defekte nicht allzu gravierend auswirkten.

Die Deutschen Jochen Käss und Markus Kaufmann sind zu Hilfe geeilt, sodass das Materialproblem relativ rasch behoben werden konnte. Mennen und Hynek retten den 5. Platz im Tagesklassement. Ihr Polster auf Sauser/Rabon beträgt noch knapp zehn Minuten. (pre/si)



Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Sensation! Die schwächste Fussball-Nati der Welt gewinnt ihr erstes WM-Quali-Spiel

Mit dem ersten von weltweit etwa 900 Spielen hat in Asien die Qualifikation für die WM-Endrunde von 2018 begonnen. Der Weltranglisten-Letzte Bhutan gewann dabei völlig überraschend sein erstes Spiel. Das winzige Himalaya-Königreich schlug in Colombo den Inselstaat Sri Lanka mit 1:0.

Bhutan ist auf Platz 209 Schlusslicht der FIFA-Weltrangliste – mit null Punkten. Es war der erste Sieg des Landes seit sieben Jahren, woraufhin FIFA-Präsident Sepp Blatter gleich via Twitter …

Artikel lesen