Sport kompakt

Bradley Wiggins attackiert den Stunden-Weltrekord

15.04.15, 14:43

Bradley Wiggins will den Stunden-Weltrekord attackieren. Bild: Daniel Ochoa de Olza/AP/KEYSTONE

Zeitfahr-Weltmeister Bradley Wiggins nimmt am 7. Juni in London den Stunden-Weltrekord in Angriff und will die Bestmarke des Australiers Rohan Dennis von 52,491 Kilometern verbessern.

Dennis hatte seinen Weltrekord im Februar aufgestellt, Wiggins versucht nun am 7. Juni auf der Olympia-Bahn von 2012 schneller zu sein.

«Sir» Bradley Wiggins hatte am vergangenen Sonntag beim Klassiker Paris - Roubaix seine Strassenkarriere (vorerst?) beendet. Nun will er sich auf den Bahnradsport konzentrieren und an den Olympischen Spielen 2016 in Rio de Janeiro seine fünfte Olympia-Goldmedaille gewinnen. (si/twu)

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Schlägt er in Roubaix zu? Diesen Pflasterstein will Cancellara zum vierten Mal gewinnen

Eine Woche nach dem knapp verpassten Sieg an der Flandern-Rundfahrt hat Fabian Cancellara bei Paris – Roubaix eine letzte Chance, noch einmal einen grossen Frühlingsklassiker zu gewinnen. Auch im Norden Frankreichs zählt «Spartacus» heute zu den Topfavoriten.

Mit Tränen in den Augen verabschiedete sich Cancellara am letzten Wochenende aus Flandern. Dass er sich verspekuliert, den entscheidenden Abgang des späteren Siegers Peter Sagan und damit den vierten Triumph als Zweiter knapp verpasst hatte, dürfte den 35-Jährigen noch länger ärgern. Wieder gutmachen kann er sein «Missgeschick» nicht mehr; Cancellara tritt Ende Saison ab.

Eine erfolgreiche Revanche gegen Weltmeister Sagan dagegen liegt beim Pavé-Klassiker in der «Hölle des Nordens» durchaus …

Artikel lesen