Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Velo

Bradley Wiggins gewinnt die Kalifornien-Rundfahrt mit 30 Sekunden Vorsprung

18.05.14, 23:19
Bradley Wiggins, of Great Britain, receives congratulatory kisses as the overall winner of the final stage of the Tour of California cycling race, in Thousand Oaks, Calif., Sunday, May 18, 2014. (AP Photo/Reed Saxon)

So sehen Sieger aus. Bradley Wiggins nach seinem ersten Gesamtsieg bei der Kalifornien-Rundfahrt. Bild: AP/AP

Der Brite Bradley Wiggins hat erstmals die Kalifornien-Rundfahrt gewonnen. Der Sieger der Tour de France 2012 liegt in der Gesamtwertung nach acht Etappen 30 Sekunden vor dem Australier Rohan Dennis. Der drittplatzierte Amerikaner Lawson Craddock büsste 1:48 Minuten auf Wiggins ein.

Den Sieg im letzten Teilstück über 135 Kilometer mit Start und Ziel in Thousand Oaks in Kalifornien machten erwartungsgemäss die Sprintspezialisten unter sich aus. Wiggins' Landsmann Mark Cavendish setzte sich vor dem Deutschen John Degenkolb durch. Dritter wurde der Slowake Peter Sagan, der tags zuvor die siebte Etappe gewonnen hatte. (dux/si)



Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Noch nicht in WM-Form

Deutschland nur Remis gegen Kamerun – Frankreich bangt um Ribéry

Joachim Löw, der sein Kader noch um drei Spieler reduzieren wird, musste beim zweitletzten Test vor der WM auf Goalie Manuel Neuer, Bastian Schweinsteiger und Philipp Lahm verzichten. Ansonsten liess er seine bestmögliche Formation auflaufen. Nach einem guten Start taten sich die Deutschen schwerer, sich vor das Tor der Kameruner zu spielen und gerieten immer wieder unter Druck. Roman Weidenfeller, der Ersatz von Neuer, verhinderte in der 38. Minute das 0:1 mit einer starken Parade gegen …

Artikel lesen