Sport kompakt

Velo

Bradley Wiggins gewinnt die Kalifornien-Rundfahrt mit 30 Sekunden Vorsprung

18.05.14, 23:19
Bradley Wiggins, of Great Britain, receives congratulatory kisses as the overall winner of the final stage of the Tour of California cycling race, in Thousand Oaks, Calif., Sunday, May 18, 2014. (AP Photo/Reed Saxon)

So sehen Sieger aus. Bradley Wiggins nach seinem ersten Gesamtsieg bei der Kalifornien-Rundfahrt. Bild: AP/AP

Der Brite Bradley Wiggins hat erstmals die Kalifornien-Rundfahrt gewonnen. Der Sieger der Tour de France 2012 liegt in der Gesamtwertung nach acht Etappen 30 Sekunden vor dem Australier Rohan Dennis. Der drittplatzierte Amerikaner Lawson Craddock büsste 1:48 Minuten auf Wiggins ein.

Den Sieg im letzten Teilstück über 135 Kilometer mit Start und Ziel in Thousand Oaks in Kalifornien machten erwartungsgemäss die Sprintspezialisten unter sich aus. Wiggins' Landsmann Mark Cavendish setzte sich vor dem Deutschen John Degenkolb durch. Dritter wurde der Slowake Peter Sagan, der tags zuvor die siebte Etappe gewonnen hatte. (dux/si)

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Schock für GC

Ben Khalifa mit Kreuzbandriss – auch Goalie Bürki wird GC fehlen

Die Zürcher Grasshoppers müssen mindestens sechs Monate lang auf Stürmer Nassim Ben Khalifa verzichten. Der 22-Jährige hat sich gestern beim 4:2-Heimsieg der Hoppers gegen Sion das Kreuzband im rechten Knie gerissen.

Gemäss dem «Blick» fällt auch Goalie Roman Bürki aus, nachdem er gestern den Platz angeschlagen verlassen musste. Bürki erlitt einen Rippenbruch und einen Muskelfaserriss am Bauch. Er fällt für drei bis vier Wochen aus. (ram)

Artikel lesen