Sport kompakt

Verstärkung

BMC Racing holt Samuel Sanchez

02.02.14, 11:35 02.02.14, 11:48

«Oldie» Samuel Sanchez soll BMC zum Erfolg führen. Bild: EPA

Der Spanier Samuel Sanchez stösst per sofort zum Schweizer BMC Racing Team. Der bald 36-jährige Spanier stand seit der Auflösung der Equipe Euskaltel ohne Vertrag da. Sanchez, der 2008 in Peking vor Fabian Cancellara Olympia-Gold im Strassenrennen gewonnen hatte, nahm schon an 14 grossen Rundfahrten teil.

2007 belegte er an der Vuelta den 3. Platz, zwei Jahre später wurde er in seiner Heimat hinter Landsmann Alejandro Valverde gar Zweiter. Sanchez' bestes Resultat an der Tour de France ist der 3. Platz von 2010. Sanchez, der seit seinem Profi-Einstieg im Jahr 2000 immer für den baskischen Rennstall Euskaltel fuhr, ist im BMC-Team vor allem für die Ardennen-Klassiker und die dreiwöchigen Rundfahrten vorgesehen. (pre/si)

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Dieser Biker hat keinen Schwindel – und vermutlich auch kein Hirn

Fabio Wibmer will wohl von seinem Hobby leben – die Frage ist nur, wie lange. Der Österreicher befährt in seinem spektakulären Stunt einen buchstäblich schmalen Grat: das Geländer auf der Kölnbreinsperre.

Während das Vorderrad seines Bikes über das Geländer wackelt, gähnt links ein Abgrund. 200 Meter hoch ist der Staudamm in den Kärntner Alpen, den sich Wibmer für seine Wahnsinnsfahrt ausgesucht hat. 

Wie hoch die Staumauer ist, ist auf diesem Bild gut zu sehen:

(dhr)

Artikel lesen