Sport kompakt

Nach dem Schnee nun der Regen: Peter Sagan holt sich im Spurt den Etappensieg

16.03.15, 19:16

Die Ankunft in Porto Sant'Elpidio: So stellt man sich den Frühling in Italien eigentlich nicht vor. Bild: EPA/ANSA

Nach dem sich die Rad-Profis gestern durch den Schnee kämpfen mussten, stand heute Dauerregen auf dem Programm. Der 25-jährige Slowake Peter Sagan feiert dabei auf der zweitletzten Etappe des Tirreno-Adriatico seinen ersten Saisonsieg und gewinnt souverän im Spurt.

Sagan setzte sich bei widrigen Umständen nach 210 km von Rieti nach Porto Sant'Elpidio im Spurt vor dem Deutschen Gerald Ciolek und dem Belgier Jens Debusschere durch.

In der Gesamtwertung gab es an der Spitze keine Änderung. Der Kolumbianer Nairo Quintana, im letzten Jahr Sieger des Giro d'Italia, verteidigte sein blaues Leadertrikot und führt weiterhin mit 39 Sekunden vor dem Holländer Bauke Mollema. Der Tirreno-Adriatico geht morgen Dienstag in San Benedetto del Tronto mit einem Zeitfahren über 10 km zu Ende.

(cma/si)

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Rückschläge für Schweizer NHL-Spieler im Playoffkampf 

In der Nacht auf Freitag erleiden sämtliche NHL-Schweizer, die mit ihren Teams noch um die Teilnahme an den Playoffs kämpfen, eine Niederlage. Auch Jonas Hillers Topleistung bringt keine Punkte. 

Hiller wehrt bei der 1:4-Auswärtsniederlage der Calgary Flames gegen die St. Louis Blues 39 von 42 Schüssen ab und hält damit sein Team lange im Spiel. Zwei Tore in den letzten vier Minuten – beim 1:4 hat der Schweizer sein Gehäuse bereits für einen sechsten Feldspieler verlassen – sorgen …

Artikel lesen