Sport kompakt

Andalusien-Rundfahrt

Beim ersten Gigantentreffen vor der TdF schlägt Froome Contador knapp

22.02.15, 15:59

Das Siegerpodest mit Chris Froome zwischen Alberto Contador (rechts) und Mikel Nieve. Bild: EPA/EFE

Christopher Froome hat das erste Saisonduell gegen Alberto Contador zu seinen Gunsten entschieden. Bei einem sehenswerten Auf und Ab in Südspanien gewann der Brite die 61. Andalusien-Rundfahrt, zwei Sekunden vor seinem grossen spanischen Rivalen. Auf der letzten Etappe liess sich Froome den Gesamtsieg beim Rennen der dritthöchsten Kategorie (2.1) nicht mehr nehmen, nachdem er am Samstag Contador 29 Sekunden abgenommen und das rote Leadertrikot weggeschnappt hatte.

Nebst Froome und Contador, die im vergangenen Jahr vorzeitig aussteigen mussten, zählen Vorjahressieger Vincenzo Nibali (It) und Giro-Gewinner Nairo Quintana (Kol) zu den Topfavoriten der am 4. Juli in Utrecht (Ho) beginnenden Tour de France. (si)

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Sefolosha: «Die Verletzung wurde von der Polizei verursacht»

Thabo Sefolosha behauptet, sein Wadenbein sei wegen der Festnahme durch die Polizei gebrochen. Diese Aussage liess der Schweizer NBA-Spieler via Twitter von seinem Klub, den Atlanta Hawks, verbreiten.

Der 30-Jährige ging auf Anraten seine Anwälte nicht auf die Details des Zwischenfalls von vergangener Woche ein. «Diese Frage wird vor Gericht diskutiert werden», schrieb Sefolosha. «Ich will nur sagen, dass ich leide, dass ich eine ernsthafte Verletzung erlitten habe und …

Artikel lesen