Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Zeitfahren über 37 km

Mit diesem Sturz wirft Quintana den Vuelta-Sieg wohl weg – Martin schlägt Cancellara

02.09.14, 17:55 02.09.14, 19:17

Alberto Contador hat nach der 10. Etappe die Gesamtführung in der Spanien-Rundfahrt übernommen. Der Vuelta-Sieger der Jahre 2008 und 2012 wurde im Zeitfahren über 36,7 km vom Kloster Santa Maria de Veruela nach Borja Vierter. Den Sieg holte sich in seiner Spezialdisziplin Weltmeister Tony Martin. Der Deutsche war 15 Sekunden schneller als Rigoberto Uran und 18 Sekunden schneller als der Berner Olympiasieger Fabian Cancellara.

Der bisherige Leader Nairo Quintana stürzte in einer Abfahrt und verlor deshalb über vier Minuten. Der Fahrfehler des Kolumbianers ist auf eine Unkonzentriertheit zurückzuführen; Augenblicke vor dem Sturz hatte er sich mit einer Schnalle am rechten Schuh beschäftigt.

Die Kurve, die Quintana zum Verhängnis wurde. GIF: Youtube/Mihai Bordeanu

Mit 3:25 Minuten Rückstand findet man Quintana nur noch auf Gesamtrang 11. In seinem Team dürfte man sich nun auf Alejandro Valverde konzentrieren. Er liegt 27 Sekunden hinter Contador, 59 Sekunden hinter dem Leader liegt der Kolumbianer Uran. Chris Froome (5./1:18 Min. zurück) und Joaquin Rodriguez (6./1:37 Min.) sind ebenfalls weiterhin in Schlagdistanz. (ram)

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Manchester City verbrennt sich an Burnley – Arsenal schlägt West Ham dank drei Toren wie aus dem Lehrbuch

Manchester City muss im Titelrennen der Premier League einen Rückschlag hinnehmen. Die Citizens unterliegen beim abstiegsgefährdeten Aufsteiger FC Burnley 0:1.

Den entscheidenden Treffer für den Aussenseiter erzielte George Boyd in der 60. Minute. Kurios: Vor dem Spiel hatte ManCity bloss vier Liga-Spiele verloren, Burnley nur vier gewonnen.

Am Sonntag kann Leader FC Chelsea (63) im Heimspiel gegen den FC Southampton den Vorsprung vor ManCity (58) auf acht Punkte ausbauen.

Der FC Arsenal gewinnt …

Artikel lesen